15.07.2016, 14:34 Uhr

Altenberger Volksschüler lernten etwas über die Jagd

(Foto: www.peterweissboeck.com)
ALTENBERG. Schon zum sechsten Mal lud die Jägerschaft Altenberg unter Jagdleiter Karl Stiftinger und vielen Mithelfern die Schüler der zweiten Klassen der Volksschule Altenberg zur Aktion Schule und Jagd ein. Dabei wurde den Kindern viel Neues und Interessantes über die heimische Jagd, das richtige Verhalten im Wald, die Aufgaben des Jägers, die Jagdhunde und das jagdliche Brauchtum, vermittelt.

Anhand von Tierpräparaten wurde den Schülern die heimische Tierwelt nähergebracht.
Die Lieblinge der Kinder waren die Jagdhunde. Durch eine Jause gestärkt konnten die Schüler anschließend von einem Hochstand aus die Natur durch ein Fernglas selbst erkunden. Verabschiedet wurden die begeisterten Schüler, begleitenden Eltern und Pädagoginnen durch jagdliche Signale aus dem Jagdhorn. Organisiert hatte die Veranstaltung Jäger Walter Landl.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.