19.09.2016, 09:59 Uhr

Beste Voraussetzungen für Bergmesse

(Foto: Ruckerbauer)
GALLNEUKIRCHEN. Bestes Spätsommerwetter und ein wunderschöner Platz waren eine ideale Voraussetzung für die Bergmesse der Naturfreunde Holzwiesen-Gallneukirchen. Nach dem Hagerberg fand erstmals die Bergmesse oberhalb des Warschenhofergutes am Punzenberg statt. Ein Platz mit einem Ausblick über Gallneukirchen, über das Gusental bis hin zum Ötscher und ins Tote Gebirge. Zu der von Pfarrer Klaus Dopler abgehaltenen Messe kamen über 350 Teilnehmer. Begleitet wurde die Bergmesse von einer Bläsergruppe der Musikkapelle aus Engerwitzdorf und Gallneukirchen unter Leitung von Josef Glocker. Die Sonne war so stark, dass sich viele Teilnehmer einen schattigen Platz im Wald suchten. Für das leibliche Wohl wurde dann beim anschließenden Frühschoppen beim Warschenhofergut gesorgt. Viele Besucher wünschen und freuen sich schon wieder auf eine Bergmesse an diesem schönen Platz am Punzenberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.