16.07.2016, 10:35 Uhr

Neue Kulturlaube feierlich eingeweiht

Herbert Pargfrieder, Josef Rathgeb, Anneliese Bräuer, Josef Pühringer, Konrad Ganglberger und Wolfgang Haudum (v. l.) in der Kulturlaube.
OBERNEUKIRCHEN (fog). Das dreitägige Klassik Musikfest Mühlviertel im Schnopfhagenstadl ist längst über die Bezirksgrenzen hinaus ein Begriff. Intendant Clemens Zeilinger holte beim heurigen Schubert-Schwerpunkt wieder einige hochkarätige Musiker nach Oberneukirchen, wie etwa das Klavierduo Schemann oder das preisgekrönte „Giocoso String Quartett“.

Der Veranstalter, der Verein Kulturwerkstatt Schnopfhagen hat wieder einiges auf die Beine gestellt. In diesem Jahr wurde die neue Kulturlaube vor dem Stadl fertig. "Früher stellten wir immer ein Zelt auf. Wir brauchten etwas, das dem Ambiente entspricht", sagte Obmann Herbert Pargfrieder bei der Eröffnung der Kulturlaube, zu der sogar Landeshauptmann Josef Pühringer kam und Pfarrer Wolfgang Haudum eine Segnung vornahm. Die von einem Architekten geplante Laube finanzierte der Verein zu einem Drittel selbst, den Rest teilten sich Land und Gemeinde auf. Pargfrieder: "Es stecken auch 1100 ehrenamtliche Arbeitsstunden darin." Die Kulturlaube wird künftig vom Verein Schnopfhagen bei Veranstaltungen und auch von der Landesmusikschule bei kleineren Konzerten genützt. Der Verein Schnopfhagen hat 120 Mitglieder, wovon 30 aktiv sind. Die größte Veranstaltung im Jahr ist der Brauchtumsmarkt mit bis zu 7000 Besuchern.

Lobende Worte für den Schnopfhagen-Verein und das Klassik Musikfest fand Bürgermeister Josef Rathgeb: "Unser Stadl ist ein pulsierendes Herz im Mühlviertel. Das Fest ist ein unverzichtbarer Kulturbestandteil in der Region. Danke dem Schnopfhagen-Team und Intendant Zeilinger für den puren Kunstgenuss."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.