19.07.2016, 10:04 Uhr

Oberneukirchner Kinder entdeckten das Linzer Landhaus!

Re im Bild: Gerhard Braun (Geschäftsführender Gemeindeparteiobmann), hinten LH Dr. Josef Pühringer und Bürgermeister LAbg. DI Josef Rathgeb mit der Gruppe aus Oberneukirchen (Foto: Land OÖ)
Oberneukirchen: Oberneukirchen | Das bunte Ferienprogramm der Marktgemeinde Oberneukirchen-Waxenberg-Traberg reicht von sportlichen Aktivitäten wie Indoor-Klettern oder Golfen bis zu kreativen Angeboten und tollen Ausflügen. Es ist bestimmt wieder für jedes Kind etwas Passendes dabei, ist Bürgermeister LAbg. Josef Rathgeb überzeugt.

Die ÖVP Oberneukirchen-Waxenberg-Traberg lud heuer die Kinder zu einem gemeinsamen Besuch ins Landhaus nach Linz ein.

Die interessante Führung führte die 15 Mädchen und Burschen über den Tiefgarageneingang zur 2007 gefundenen Steinbrücke aus der Barockzeit.

Ebenfalls auf dem Programm stand die Besichtigung des Steinernen Saal’s und der Minoritenkirche. Ganz oben auf dem Turm des Linzer Landhauses wurde die Gruppe mit einer atemberaubenden Aussicht über die Landeshauptstadt belohnt. In der Turmstube lebte bis 1932 ein Türmer, der über die Sicherheit der Landeshauptstadt wachte.

Sehr interessant war auch die Entdeckung des im Boden eingelassenen Metallringes mit einem Durchmesser von 3,14 Meter. Dieser Metallring und eine Metalltafel mit Inschrift erinnern an die Pummerin, die 1951 Oberösterreich gegossen und vor dem Landhaus an dieser Stelle im Jahr 1952 abgestellt wurde, bevor sie im Wiener Stephansdom ihren Bestimmungsort fand. Der Glockenring wurde im Jahr 1956 zur Erinnerung an dieses Ereignis angebracht.

Im Landtagssitzungssaal konnten die Kinder auf den Plätzen der Abgeordneten sitzen.

Höhepunkt der exklusiven Führung war das persönliche Treffen von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, den die wissbegierigen Kinder Fragen stellen konnten.

Zum Abschluss gab es im Regierungszimmer einen Imbiss. Bürgermeister LAbg. Josef Rathgeb lud am Hauptplatz von Linz noch auf ein köstliches Eis ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.