04.05.2016, 09:10 Uhr

Brand im CoHotel als Übungszenario

(Foto: Phillip Hametner)
STEYREGG. Kürzlich fand die Frühjahrsübung der Feuerwehren Steyregg und Lachstatt statt. Zunächst versammelten sich die Kameraden der Feuerwehr Steyregg vor dem Feuerwehrhaus um die ersten wenigen Informationen für die bevorstehende Übungsaufgabe entgegenzunehmen. Dann wurde die Feuerwehr Steyregg mit dem Einsatzstichwort „Brandmeldealarm CoHotel“ alarmiert.

Übungsannahme war ein Brandausbruch mit mehreren vermissten Personen. Als Übungsobjekt diente das CoHotel. Nach Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehren Steyregg und Lachstatt wurde die Lage durch den Einsatzleiter erkundet. Als erstes machten sich mehrere Atemschutztrupps der Feuerwehr Steyregg und Lachstatt bereit, um nach vermissten Personen zu suchen. Zeitgleich zum Innenangriff wurde mit dem Aufbau einer Wasserversorgung begonnen. Zusätzlich wurde ein umfassender Außenangriff gestartet, um ein ausbreiten der Flammen zu verhindern. Nach und nach wurden die vermissten Personen aufgefunden und konnten an die Kameraden des Feuerwehrmedizinischen Dienstes übergeben werden.

Nachdem alle gestellten Aufgaben abgearbeitet waren, fand eine Nachbesprechung statt, bei der alle positiven und auch negativen Erfahrungen besprochen und geklärt wurden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.