09.03.2016, 14:12 Uhr

Buntes Fernsehen wechselt Obmann bei 10-Jahresfeier

Der neue Obmann Heinz Martinek (l.), Vorgänger Franz Plank (r.) mit dem Gründer des Bunten Fernsehens Marc Milettich. (Foto: Gemeinde/Leitner)

Mit einem großen Event beging das Team Buntes Fernsehen sein zehnjähriges Vereinsjubiläum.

ENGERWITZDORF. Fast alle wichtigen Persönlichkeiten aus der Gründungsphase und aus allen bedeutenden Entwicklungsschritten waren beim Fest mit dabei. In seinem Bericht konnte Obmann Franz Plank eine sehr positive Bilanz ziehen. Allein in den letzten zwei Jahren wurden 327 Filmbeiträge produziert und im Internet und im Kabelkanal der Firma Schaffelhofer veröffentlicht. Durch einen neuen Server werden die Filmbeiträge nun in konkurrenzfähiger Qualität bereitgestellt. Die Zusammenarbeit mit dorf-TV ermöglichte live-Übertragungen von wichtigen Veranstaltungen in Engerwitzdorf. Franz Plank legte dann seine Funktion zurück, betonte aber, dem Team Buntes Fernsehen als Filmer weiterhin erhalten zu bleiben.

Unter den Vorsitz von Bürgermeister Herbert Fürst wurde Heinz Martinek zum neuen Obmann gewählt. Der ehemalige Bankmanager präsentierte seine Vorstellungen und Erwartungen in Gedichtform und stellte sein Team in witziger Weise vor.
Gegründet wurde das Bunte Fernsehen Engerwitzdorf durch Marc Milettich von der Firma Sonovista in Zusammenarbeit mit der Telekom Austria. Marc kommt immer wieder nach Engerwitzdorf, um die Entwicklung dieses damals auf der ganzen Welt einzigartigen Projektes mitzuerleben. „Ich trage seither das Engerwitzdorf-Logo wie einen Heiligenschein ständig mit mir mit“, meinte er. Was heute hier selbstverständlich sei, war bisweilen ein mühsamer Weg. Die Mitglieder des Bunten Fernsehens sehe er als Helden, weil sie Verbinder zweier Welten seien.

Von Bürgermeisterkollegen sei er auf das Bunte Fernsehen ständig angesprochen worden, erzählte der damalige Bürgermeister Johann Schimböck. Vor allem den Vereinen habe das Medium sehr geholfen und er freut sich, dass es nun etabliert ist.
Einen Zeitsprung für Engerwitzdorf sieht Bürgermeister Herbert Fürst im Bunten Fernsehen. Durch Berichte in der BBC und im ZDF habe das Team Buntes Fernsehen und damit auch Engerwitzdorf weltweit Beachtung gefunden. Auch ein Social-Media-Bewerb, in dem Engerwitzdorf gegen die Städte Oslo und Köln klar als Sieger hervorging, festigte die Bekanntheit.

Mit einem „Oscar“ für seinen unermüdlichen Einsatz für das Team Buntes Fernsehen auch in schwierigen Zeiten ehrte der neue Obmann Heinz Martinek seine Vorgänger Franz Plank, denn gemeinsam mit seiner Frau, die ebenfalls filmt und vor allem die Filme schneidet, ist er nach wie vor der aktivste Beitragsersteller des Vereines.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.