31.03.2016, 14:03 Uhr

DANKE-ABEND von Vorderweißenbach und Oberneukirchen-Waxenberg-Traberg für ihre Vereine und das Ehrenamt

Auf dem Bild von li: Moderator Stephan Mühleder, Bgmst. Leopold Gartner (Vdwb.), Helga Rathgeb, LAbg. DI Josef Rathgeb (Bürgermeister der Marktgemeinde Oberneukirchen-Waxenberg-Traberg); vorne: einige Mitglieder des Vereines „Jugendteam“ aus Vorderweißenbach
Vorderweißenbach: Vorderweißenbach | Die Vereine und freiwilligen Organisationen sind das Rückgrat und der Motor jeder Gemeinde. Sie sind maßgeblich für das intakte Gemeinschaftsleben von jung bis alt verantwortlich und erbringen viele Leistungen für die Gesellschaft, im kulturellen, sportlichen oder sozialen Bereich. Besonders wichtig ist auch, dass sie vielen Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung ermöglichen.

Als kleines Dankeschön für die geleistete Arbeit gestalteten die beiden Marktgemeinden am 30. März 2016 unter dem Motto „DANKE-ABEND für das Vereinsleben und Ehrenamt“ beim Schmankerlwirt Inge und Arni Lummerstorfer in Vorderweißenbach ein besonderes Zusammentreffen über Orts- und Gemeindegrenzen hinweg.

Mehr als 150 Mitglieder aus zahlreichen Vorderweißenbacher und Oberneukirchner Vereinen folgten der Einladung und verbrachten einen gemütlichen und unterhaltsamen Abend im Schmankerldorf.

„Nur durch aktive Vereine kann sich eine Gemeinde mit ihren Ortschaften so entwickeln und zu dem werden, wie Oberneukirchen-Waxenberg-Traberg und Vorderweißenbach heute sind. Sie sind die Tiefwurzler der Heimat“, so die beiden Bürgermeister Leopold Gartner (Vorderweißenbach) und LAbg. DI Josef Rathgeb (Oberneukirchen).

Der derzeit jüngste Verein von Vorderweißenbach, das „Jugendteam“ wurde vorgestellt. Ein weiterer Höhepunkt waren Mundartgedichte und Wissenswertes zur Sprache und alten Bräuchen von Helga Rathgeb aus Oberneukirchen.

Musikerinnen und Musiker aus Vorderweißenbach begleiteten die Vortragenden stimmungsvoll.

Der Abend bot aber auch die Möglichkeit, mit Funktionärinnen und Funktionären aus jeweils anderen Vereinen ins Gespräch zu kommen, sich besser kennen zu lernen und Erfahrungen auszutauschen.

Mit dieser gemeinsamen gemeindeübergreifenden Initiative wurde der große Stellenwert des vielfältigen ehrenamtlichen Engagements auf hohem Niveau gewürdigt und die Menschen vor den Vorhang geholt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.