14.07.2016, 09:58 Uhr

Engerwitzdorfer Kläranlage wird nun mit sauberen Strom versorgt

(Foto: Leitner)
ENGERWITZDORF. Seit Ende Juni wird die Kläranlage in Engerwitzdorf mit sauberen Strom einer PV-Anlage versorgt. Das Projekt wurde von Geschäftsführer des Reinhaltungsverbandes Gallneukirchner Becken, Josef Bauernfeind sowie von Obmann und Bürgermeister Herbert Fürst ins Leben gerufen. 92 PV-Paneele mit einer Gesamtfläche von 1150 m² wurden an der Südseite des Kläranlagen-Gebäudes montiert. Der Ertrag von etwa 27000 kWh Sonnenstrom pro Jahr wird direkt für das Reinigen des Abwassers verbraucht. Fürst freut sich mit seinen Bürgermeisterkollegen über die umweltfreundliche Stromgewinnung in der Gusental-Region.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.