31.03.2016, 08:33 Uhr

Fahrerflüchtiger in Walding ausgeforscht

(Foto: Fotolia/Picture Factory)

Nach einem Auffahrunfall in Walding, bei dem ein Auto auf Grund eines einbiegenden Fahrzeuges auf ein anderes auffuhr, forschte die Polizei den fahrerflüchtigen, vermutlichen Unfallverursacher aus.

WALDING. Am 29. März 2016 gegen 16 Uhr fuhr ein 42-Jähriger aus Feldkirchen auf der B127, Rohrbacher Straße Richtung Linz. Hinter diesem Fahrzeug fuhr eine 51-Jährige aus Linz. Im Kreuzungsbereich der Zufahrtsstraße Semleiten bog unvermittelt ein Auto auf die B127 ein. Der 42-Jährige leitete eine Vollbremsung ein und verhinderte dadurch einen Zusammenstoß. Die nachfahrende 51-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte auf das Auto des 42-Jährigen.

Beide Lenker erlitten Verletzungen. Der Lenker des einbiegenden Autos setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten. Die verletzten Lenker wurden mit der Rettung ins UKH Linz und in den Med Campus III des Kepler Universitätsklinikums gebracht. Da dem einen Unfallbeteiligten Teile des Kennzeichens vom fahrerflüchtigen Lenker bekannt waren, konnte die Polizei den unbekannten Fahrer ausforschen. Es handelt sich um einen 66-Jährigen aus Walding. Dieser gab an, den Unfall zwar mitbekommen zu haben, jedoch habe er einen dringenden Termin gehabt und sei deshalb weitergefahren. Er wird wegen Fahrerflucht und fahrlässiger Körperverletzung angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.