05.04.2016, 08:28 Uhr

Feuerwehr rettete Frau aus brennender Wohnung in Plesching

(Foto: FF Steyregg | Pressestelle BFK UU)
STEYREGG/PLESCHING. Am Montagabend kurz nach 20.00 Uhr brach im Badezimmer in einer Wohnung einer 85-jährigen Frau in Plesching ein Feuer aus. Die Bewohnerin sitzt im Rollstuhl und konnte sich selbst nicht aus der Wohnung retten. Nur das rasche Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr Steyregg und Lachstatt rettete der Frau das Leben.

„Als wir am Einsatzort eintrafen, war die Wohnung bereits stark verraucht. Uns wurde mitgeteilt, dass eine 85-jährige gehbeeinträchtigte Frau im Rollstuhl in der Wohnung war“, schilderte der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Steyregg Manfred Rachinger die ersten Minuten. Umgehend wurde ein Atemschutztrupp mit dem Auftrag der Menschenrettung in die Wohnung geschickt.

Das Feuer brach aus noch ungeklärter Ursache in einem kleinen Badezimmer in der Wohnung aus. Zum Brand wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Lachstatt alarmiert. Kommandant Hubert Lehermayr ist sich sicher, dass nur zwei Minuten später der Brand schlimme Folgen genommen hätte. Das Badezimmer wurde völlig zerstört. Die Frau wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in die Linzer Uniklinik eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.