01.06.2016, 15:31 Uhr

Gesunde Gemeinde gestaltete mit Kindern Erdäpflpyramide

HERZOGSDORF. Das größte Projekt der Gesunden Gemeinde Herzogsdorf heuer ist der Schulgarten der Volksschule. Ihren Ursprung hatte die Idee im vorigen Jahr, als es in einer Arbeitskreissitzung darum ging, „Spuren“ in der Gemeinde zu hinterlassen. Es kam dann der Vorschlag, eine Erdäpfelpyramide zu errichten. Nachdem auch die Volksschule von sich aus bereits Überlegungen angestellt hatte, einen Schulgarten zu errichten, ergab eins das andere. So wurde heuer im Mai auf Initiative der Gesunden Gemeinde auf der Schulwiese ein Schulgarten errichtet, der vorerst eine Erdäpfelpyramide und drei als Hochbeete nutzbare Betonringe umfasst. Die Gemeinde Herzogsdorf steuerte die Betonringe und Erde bei. Die Erdäpfelpyramide, Pflanzen, Samen und Gartengeräte wurden von der Gesunden Gemeinde finanziert.

Kürzlich wurde dann gemeinsam mit den Kindern der Nachmittagsbetreuung die Erdäpfelpyramide errichtet und die Betonringe mit Erde gefüllt. Die Kinder waren mit Eifer dabei und im Nu war der große Erdhaufen weggeschaufelt.
Am 19. Mai wurde der Garten offiziell in Betrieb genommen: An diesem Tag kam uns die "Erdäpfelbotschafterin" Uli Haunschmid besuchen und erzählte den Kindern die Geschichte der Kartoffel - wie sie nach Europa gelangte und sich mit der Zeit an zunehmender Beliebtheit erfreute. Auch erwähnte sie, wie gesund die unscheinbare Knolle ist und was man daraus alles zaubern kann. Zum Verkosten hatte sie einen leckeren Erdäpfel-Kürbiskern-Kuchen mitgebracht.
Anschließend wurden die Erdäpfelpyramide und die Hochbeete mit den Kindern der 3. Klasse und zwei Mitarbeiterinnen der Gesunden Gemeinde bepflanzt. In den Betonringen wachsen nun die unterschiedlichsten Kräuter, Karotten, Erbsen, Radieschen und auch Kürbisse heran.
Die Kinder der 3. Klasse sind speziell für die Pflege und Instandhaltung des Gartens zuständig. Für die Ferien wird es einen "Gießplan" geben, bei dem alle Kinder der Volksschule miteinbezogen werden und von ihren Eltern, Lehrerinnen sowie Mitarbeiterinnen der Gesunden Gemeinde unterstützt werden. Natürlich dürfen die Kinder dann im Herbst auch die Früchte ihrer Arbeit ernten. Hierzu ist eine "Erdäpfelprojektwoche" und ein Erntefest für die ganze Schule geplant, bei dem Uli Haunschmid wieder zu Besuch kommt

Dieses gesundheitsfördernde Projekt wurde auch bei „Schau auf di!“ eingereicht, einem Ideenwettbewerb der Initiative „Gesundes OÖ“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.