10.05.2016, 08:21 Uhr

Gold für Kottingersdorfer Feuerwehr

ALBERNDORF. Erfolgreich hat die Freiwillige Feuerwehr Kottingersdorf eine Alarmstufe Zwei-Großeinsatzübung bewältigt. Kommandant Hauptbrandinspektor Wilhem Raber und sein Stellvertreter Georg Schlachter haben den Überblick und die Ruhe über das große Einsatzgeschehen bewahrt und mit ihrer Mannschaft die Übungsziele erreicht. Sie können sich nun über die goldene Bezirksleistungsplakette freuen. Das Übungsobjekt war ein landwirtschaftliches Anwesen in Weikersdorf. Ein Objekt stand im Vollbrand und mehrere Personen, zum Teil mit schwersten Verletzungen, wurden vermisst.

Ein Brand im evangelischen Diakoniewerk in Weikersdorf (Gemeinde Alberndorf) war die Übungsannahme. Einsatzleiter Wilhelm Raber löste direkt nach der Lageerkundung Alarmstufe Zwei und in weiter Folge Alarmstufe Drei aus. Die Feuerwehren Alberndorf, Veitsdorf, Gallneukirchen, Oberbairing, Wintersdorf und Haibach standen im Übungsgroßeinsatz und mussten von der Feuerwehr Kottingersdorf in der Einsatzleitung koordiniert und eingesetzt werden.

Nachdem alle Übungsziele erreicht wurden, überreichten Bezirks-Feuerwehrkommandant Oberbrandrat Johannes Enzenhofer und Abschnitts-Feuerwehrkommandant Brandrat Christian Breuer die goldene Bezirksleistungsplakette, die höchste Auszeichnung die eine Feuerwehr im Bezirk erreichen kann.

Fotos (12): BFK UU/Christoph Meisinger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.