18.03.2016, 08:45 Uhr

"Hasenbande" zieht in den Freudensteiner Wald

(Foto: Hasenbande)

Der Waldkindergarten "Hasenbande" wird voraussichtlich im Frühsommer von Lacken nach Freudenstein übersiedeln.

FELDKIRCHEN (fog). Der Feldkirchner Gemeinderat hat die Sonderwidmung Waldkindergarten für Freudenstein bereits beschlossen (wir berichteten), aber noch fehlt die Genehmigung des Landes OÖ. Erst dann kann die "Hasenbande" von Lacken, wo der Pachtvertrag nicht mehr verlängert wird, nach Freudenstein übersiedeln. Die Obfrau des Vereins Sieglinde Füreder ist zuversichtlich, dass im Frühsommer alles geregelt ist. "Spätestens im September, nach den Ferien, wollen wir in Freudenstein starten."

15 Kinder aus der Region

Die "Hasenbande" gibt es schon seit mehr als zehn Jahren. Der Waldkindergarten soll eine Alternative zum Regelkindergarten bilden. Zwei Eltern von Kindern hatten die ursprüngliche Idee. Als sich mehr Eltern anschlossen, wurde ein Verein gegründet. 2009 folgte die offizielle Anerkennung des Landes. 15 Kinder aus sieben Gemeinden in der Region werden inzwischen betreut.

Spielen ohne Spielzeug

Die Kinder sind bei jeder Witterung draußen und haben ihre Lieblingsplätze, die sie aufsuchen. "Das sind zum Beispiel Höhlen oder Baumwurzeln", erzählt Füreder. Gespielt wird ohne Spielzeug und mit wenig Hilfsmaterial. Die Kreativität und freies Spiel wird geschult. Bewegung und Erleben in der Natur stehen im Vordergrund. Die "Hasenbande" braucht lediglich ein Grundstück, auf dem sie einen Container abstellen kann und einen Wald.
Der Container ist nur dazu da, damit sich die Kinder darin umziehen, aufwärmen oder bei Schlechtwettereinbruch unterstellen können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.