25.03.2016, 13:58 Uhr

"Henri" ging an das Autohaus Bad Leonfelden

Landeshauptmann Josef Pühringer (l.) und RK-Präsident Walter Aichinger (r.) mit Christine Hammerschmid und Christoph Gschösser vom Autohaus Bad Leonfelden (Foto: W. Kunasz, eventfoto.at)

Thomas Hammerschmid und sein Team unterstützen das Rote Kreuz wo es nur geht.

LINZ/BAD LEONFELDEN. Das Autohaus Bad Leonfelden bekam vor Kurzem im Linzer Schloss den Freiwilligenpreis "Henri" des Roten Kreuzes verleihen. Acht Nominierte waren aus Urfahr-Umgebung: Das Evangelische Diakoniewerk Gallneukirchen, die Freiwilligen Feuerwehren Alberndorf und Bad Mühllacken, die Marktgemeinden Hellmonsödt und Vorderweißenbach, Rotkreuz-"Urgestein" Gerhard Weindl, Erwin Kapl und eben das Autohaus Bad Leonfelden.

Gutschein für Erste Hilfe
"Soziale Verantwortung zu übernehmen und zu helfen ist für uns selbstverständlich", so Geschäftsführer Thomas Hammerschmid vom Autohaus Bad Leonfelden. Egal ob eine kurzfristige Reparatur eines Rettungsautos ansteht, ein günstiges Essen auf Rädern-Fahrzeug gesucht wird oder die laufbegeisterten Freiwilligen der benachbarten Rotkreuz-Dienststelle einen VW-Bus für die Fahrt zu einem Bewerb brauchen -–Thomas Hammerschmid und sein Team unterstützen wo es geht und sind deshalb schon seit Jahren verlässliche Partner des Roten Kreuzes. Ein zusätzlicher Service wurde mit dem Hol- und Bringdienst von defekten Rotkreuz-Fahrzeugen eingerichtet.
Auch in puncto Erste Hilfe geht der RK-Humanitätspartner neue Wege: Jeder Kunde bekommt beim Kauf eines Autos einen Gutschein für einen Auffrischungskurs vom Roten Kreuz – im Herbst, direkt im Schauraum des Autohauses.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.