24.08.2016, 14:36 Uhr

Junges Kommando ist im Schnitt nur 26 Jahre alt

(Foto: FF Veitsdorf)

Eine eher kleinere Feuerwehr im Abschnitt Urfahr ist die FF Veitsdorf

ALBERNDORF. Die Freiwillige Feuerwehr Veitsdorf besteht derzeit aus 89 Mitgliedern, wobei 64 Aktive, 14 Mitglieder der Reserve und 11 Jugendmitglieder zu zählen sind.
Die FF Veitsdorf feierte in diesem Jahr mit einem Nasslöschbewerb und einem Jubiläumsfrühsschoppen ihr 70-jähriges Bestehen, ist aber in der Führungsstruktur jünger denn je. Die Kommandofunktionäre übernahmen mit einem Durchschnittsalter von nur 26 Jahren ihre Funktionen und schafften es die gute Zusammenarbeit von Jung und Alt weiter zu fördern und auszubauen.

Erfolgreicher Landesbewerb

Monatliche Übungen und Schulungen bilden die Grundlage für den Schutz der Gemeindebevölkerung und so konnte Kommandant Martin Ramerstorfer im Jahr 2016 bereits zum vierten Mal die Bezirksleistungsplakette in Gold in Empfang nehmen. Besonders stolz ist die Feuerwehr Veitsdorf auf ihre Jugendgruppe und die drei aktiven Bewerbsgruppen. Im Jubiläumsjahr steht ein erster Platz und ein dritter Rang beim Landes-Feuerwehrleistungsbewerb zu Buche, wodurch sich die Jugendgruppe auch zum Bundes-Feuerwehrleistungsbewerb qualifiziert hat. Die FF Veitsdorf ist auch in einer Wertung bei den Nassbewerben Bezirkssieger geworden. Der Leitspruch der Feuerwehr Veitsdorf ist „Hoit´n ma zuam – höf ma zaum – daun bring mas zaum“.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.