08.06.2016, 09:28 Uhr

Lichtenberger Illustrator zählt zu besten der Welt

Thomas Gasperlmair
LICHTENBERG/LINZ (fog). Thomas Gasperlmair zählt laut dem weltweit renommierten Werbemagazin "Lürzers Archive", mit Sitz in New York, zu den 200 besten Illustratoren auf der ganzen Welt.

Der Grafiker aus Lichtenberg hatte vor zwei Jahren ein paar seiner Arbeiten, ohne sich große Hoffnungen zu machen, auf die Website des Magazins gestellt. "Mein Glück war, dass ich auf Google gut auffindbar bin", glaubt der 28-Jährige. Mitte Juni erscheint die Sonderausgabe "200 best illustrators worldwide" mit fünf seiner Arbeiten im Handel.

Ehrenamtlich für KAPU

Gasperlmairs Plakate sind wahrscheinlich vielen bekannt, ohne zu wissen, dass sie von ihm stammen. Denn der Grafikangestellte arbeitet ehrenamtlich für die Kulturvereine KAPU in Linz und Arena Wien und illustriert die Konzertposter, vor allem für Punk-, Rock- und Metalkonzerte. "Für ein handillustriertes Poster benötige ich 10 bis 15 Stunden", so der ursprünglich aus Holzhausen (Bezirk Wels-Land) Stammende. Durch vieles Trainieren und nach etlichen illustrierten Postern sei er besser geworden und hat einen eigenen Stil mit vielen feinen Strichen und Punkten entwickelt. Eine seine größten Werke war der Messestand für die Landwirtschaftskammer bei der Rieder Messe. "Ist extrem gut angekommen", sagt der HTL-Kolleg-Absolvent. In der Goethestraße war er in der Meisterklasse für Kommunikationsdesign. Derzeit arbeitet er an einer Panoramakarte für das Bogensportzentrum in Kirchschlag. Vor zwei Jahren waren Handillustrationen kein Thema, aber derzeit hätten Kunden vermehrtes Interesse. "Wie ich 15 war, gab es super Konzertposter. Das fehlt heutzutage." Aber: Gute Poster sind wieder im Kommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.