01.05.2016, 13:39 Uhr

Mann aus Gusen gerettet

(Foto: FF Schweinbach)
ENGERWITZDORF. Zu einem nächtlichen Einsatz wurde die Feuerwehr Schweinbach am Sonntag, 1. Mai, um 1:43 Uhr alarmiert. Ein Mann aus Gallneukirchen stürzte aus unbekannter Ursache in der Nähe der Göweil Mühle von drei Meter Höhe in die Gusen und blieb dort liegen. Für den Mann bestand höchste Lebensgefahr. Er lag in der eiskalten Gusen und konnte sich selbst nicht aus dem Wasser retten. Anwohner hörten seine Hilferufe und verständigten Rettung und Polizei. Das Rote Kreuz alarmierte zur Personenrettung schließlich die FF Schweinbach.
Das Kommandofahrzeug rüstete sich sofort mit der Höhenretterausrüstung aus und eilte zur Einsatzadresse. Zusätzlich rückte das Tanklöschfahrzeug aus. Am Einsatzort lag der Mann noch im Wasser. Sanitäter des Roten Kreuzes versorgten ihn bereits und hielten seinen Kopf über Wasser. Die Höhenretter der Feuerwehr gingen ebenfalls sofort ins Wasser und legten den Mann in die Korbschleiftrage. So konnte der Verunglückte über die drei Meter hohe Böschung auf die Straße gerettet werden. Unterkühlt und mit Verletzungen unbestimmten Grades wurde der Mann in ein Linzer Krankenhaus eingeliefert. www.feuerwehr-schweinbach.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.