29.08.2016, 13:54 Uhr

Offizielle Eröffnung des Feuerwehrhauses in Feldkirchen

(Foto: Wolfgang Reisinger)
FELDKIRCHEN (reis). Ein Festtag steht der Feuerwehr Feldkirchen und der Samariterbund-Rettungsstelle am Sonntag, 4. September, bevor. Um 9.30 Uhr beginnt vor dem neuen Feuerwehrhaus der Gottesdienst, anschließend wird das neue Gebäude offiziell eröffnet und gesegnet, ebenso ein neuer Krankenwagen der Rettung.
Das Einsatzzentrum an der Nordeinfahrt in den Markt ist damit komplett. 2009 wurde das Rettungsgebäude in Betrieb genommen, innerhalb eines Jahres wurde genau gegenüber das Feuerwehrhaus in der Gewerbeparkstraße errichtet. Die bisherige Unterkunft im Amtsgebäude ist vor 50 Jahren bezogen worden. Inzwischen hat sich die Zahl der Fahrzeuge auf drei erhöht, auch die Gerätschaften sind mehr geworden und die Mannschaft ist glücklicherweise stark gewachsen. Ein Neubau war dringend erforderlich. Damit verfügen alle fünf Feldkirchner Feuerwehren über zeitgemäße eigene Unterkünfte. Das Haus kostet rund 1,3 Millionen Euro; 90 Prozent kommen vom Land, je fünf Prozent von Gemeinde und Feuerwehr.
Auffallend ist die künstlerische Gestaltung auf der Nordseite des Feuerwehhauses: Ein Stahlschnitt der Musiklehrer und bildende Künstler Johannes Lumpelegger entworfen hat: „Ich habe versucht, mit zeitgemäßen Symbolen die Aufgaben der Feuerwehr, nämlich Schützen, Bergen und Retten auszudrücken und ganz besonders die Doppelaufgabe als Feuer- und Wasserwehr herauszuarbeten“, betont er
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.