22.09.2016, 09:27 Uhr

Pesenbacher wollen anderen Standort für Umspannwerk

Die Leitung nach Aschach wird unter der Erde verlegt. (Foto: Reisinger)
FELDKIRCHEN (reis). Die Beteiligung der Bürger wird immer wichtiger. Das zeigt sich beim geplanten Umspannwerk der Netz OÖ GmbH. Den Bürgern liegt das vorgesehene Grundstück zu nahe am Ort. Der neue Standort wird voraussichtlich etwa 200 Meter weiter südöstlich des Ortes sein. Etwa 100 Bürger kamen zum Infoabend zum Wirt in Pesenbach. Schon am Vortag hatte eine Delegation den Pesenbacher Bürgermeister Franz Allerstorfer (SPÖ) darüber informiert, dass es massive Widerstände gäbe. Der Grundbesitzer des möglichen neuen Standortes signalisierte, zum Verkauf der erforderlichen Fläche an die Energie AG bereit zu sein. Beim Infoabend nahmen die Vertreter der Netz OÖ GmbH die Wünsche der Pesenbacher entgegen und ließen durchblicken, dass dieser Kompromiss angestrebt werde.
Das Umspannwerk wird in der Nähe der 110-kV-Leitung errichtet. Nötig wird es, so argumentiert die Energie AG, mit dem steigenden Strombedarf der Agrana Stärke AG in Aschach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.