31.07.2016, 10:10 Uhr

Unfall auf A7 nach Reifenplatzer

Der Reifen eines Sattelschleppers platzte auf der A7 im Bereich Ausfahrt Gallneukirchen als ein Pkw ihn überholten wollte. Der Lkw-Lenker krachte mit einem Pkw zusammen und anschließend in die Leitschienen. Daraufhin kippte der Auflieger um und verteilte 26 Tonnen Schotter auf allen Fahrstreifen der A7.

ENGERWITZDORF. Auf der A7 Richtung Freistadt war am 29. Juli ein Lkw, gelenkt von einem Mauthausner, unterwegs. Gerade als dieser von einem Auto überholt wurde, platze beim Sattelschlepper ein Reifen. Der Lkw kam auf die linke Fahrspur, kollidierte mit dem Auto und krachte laut Meldung der Polizei gegen die Mittelleitschiene. Der Sattelanhänger kippte um und etwa 26 Tonnen Hochofenschlacke verteilten sich auf der gesamten Fahrbahn. Im Auto saßen ein 32-Jähriger aus Engerwitzdorf und sein neunjähriger Sohn. Der Vater wurde unbestimmten Grades verletzt und ins Unfallkrankenhaus Linz gebracht.

Die Freiwilligen Feuerwehren Treffling und Schweinbach wurden alarmiert. Einsatzleiter Christoph Schwarz veranlasste umgehend die Absicherung der Unfallstelle. In beiden Fahrtrichtungen mussten Fahrstreifen gesperrt werden.

"Der Schotter war über 60 Meter auf der Autobahn verteilt und der Lkw selbst war in den Leitschienen völlig verkeilt. Wir forderten ein Lkw-Bergeunternehmen an", schilderte Einsatzleiter Christoph Schwarz die Lage. Der Schotter wurde von der FF Treffling in Zusammenarbeit mit einem Landwirt und einem Radlader aufgeschaufelt.

Nachdem das Bergeunternehmen den Anhänger aufgestellt und die Zugmaschine geborgen hatte musste die Feuerwehr Treffling beide Fahrstreifen reinigen. In Zusammenarbeit mit der Asfinag wurde die Leitschiene an der Stelle entfernt und abgesichert.

Die Autobahn war am verkehrsreichen Feriensamstag mehrere Stunden behindert. Erst am Nachmittag konnten wieder alle Fahrstreifen freigegeben werden.

Fotos (12): OAW Christoph Meisinger | Pressestelle BFK UU
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.