20.04.2016, 08:46 Uhr

Volksschüler als Schriftsteller

Die Kinder wurden in Gruppen eingeteilt und verfassten dann Geschichten und Zeichnungen über ihren Heimatort. (Foto: Susanne Arzt)

Kinder aus Goldwörth gestalten bei Projekt ihr eigenes Buch

GOLDWÖRTH. Im Rahmen der regelmäßigen Büchereibesuche der Volksschule Goldwörth entstand das Leseförderungsprojekt "Mio Maus entdeckt Goldwörth", ein Buch von Kindern für Kinder. In diesem Buch erzählen die Schüler, was es in ihrem Heimatort alles zu entdecken gibt. Die Texte wurden in klassenübergreifenden Gruppen verfasst und am Computer geschrieben. Ergänzt werden diese Geschichten mit den selbst gestalteten Zeichnungen. Erhältlich ist dieses Buch in der Bücherei Goldwörth.
"Es war uns eine große Freude zu sehen, mit welch Begeisterung und Ehrgeiz die jungen Schriftsteller an dieses Projekt herangetreten sind", so die Volksschul-Direktorin Susanne Arzt. Im Vordergrund standen zum einen natürlich die Freude am Schreiben und Lesen zu wecken sowie auch den eigenen Ort bewusster zu machen. "Durch die Teamarbeit konnten die Schüler erfahren, dass man gemeinsam große Dinge schaffen kann und darauf sind sie sehr stolz", sagt die Direktorin. Ab sofort finden die Kinder bei den regelmäßig stattfindenden Büchereibesuchen auch ihr eigenes Buch und erleben somit die Wertschätzung ihrer schriftstellerischen Arbeit.
"Zwei Mädchen waren von dem Projekt so begeistert, dass sie sich in ihrer Freizeit zusammensetzen und Zeichnungen und Texte für ein weiteres Buch verfassen", erzählt Silvana Eichler, Mitarbeiterin der Bücherei Goldwörth.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.