29.07.2016, 07:47 Uhr

Zwei Rinder verirrten sich auf B126

KIRCHSCHLAG. In der Nähe der Speich Mühle bei Hochbuchedt sorgten Donnerstagnachmittag zwei Rinder auf der Leonfeldner Bundesstraße für eine akute Verkehrsgefährdung. 11 Kräfte der Feuerwehr Kronabittedt unter Einsatzleiter Johann Madlmeir und vier Mann von der Feuerwehr Kirchschlag rückten zum Einsatzort aus. Die zwei Rinder entkamen einer Herde und liefen ziellos herum. Dabei querten die Tiere zwei Mal die stark befahrene B126. Die Feuerwehr musste in beiden Fällen die Straße sperren, um die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer und der Tiere nicht zu gefährden. Auf einer Schafweide konnten die zwei Kühe schließlich von den Einsatzkräften eingefangen und mit einem Tieranhänger wieder zum Besitzer zurückgebracht werden.
Anschließend ließ Johann Madlmeir noch die Schafweide reparieren, damit nicht auch noch die Schafe entlaufen.

Fotos (4): FF Kronabittedt | Pressestelle BFK UU
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.