02.05.2016, 11:45 Uhr

14-jähriger Ottensheimer stellt sich bei 9:5 über Pinzgau mit Sieg vor

Jakob Wiesinger (Foto: Christian Fidler)
NIEDERWALDKIRCHEN. Ein Sieg wie eine Initialzündung: UJZ Mühlviertel startet am Freitagabend in der mit 300 Zuschauern gerammelt vollen Josef-Reiter-Halle in Niederwaldkirchen mit einem 9:5-Sieg (5:2) in die neue Bundesliga-Saison. Gesprächsthema Nummer eins ist der Ottensheimer Jakob Wiesinger. Der erst 14-Jährige begeistert die Zuschauer mit einem mitreißenden Debütsieg über einen doppelt so alten Gegner.

Jakob Wiesinger ist kein Mann großer Worte. Zumal sich bei einem 14-Jährigen ohnehin noch die Frage aufdrängt, ob "Mann" überhaupt schon der richtige Begriff ist. Die Vorstellung des Ottensheimer Youngster bei seinem Debüt im zweiten Durchgang war aber allemal reif. Der 60-kg-Kämpfer riss mit seinem Ippon-Sieg für O-uchi-gari gegen David Zehentner (Video) die rund 300 Zuschauer in der gerammelt vollen Josef-Reiter-Halle in Niederwaldkirchen regelrecht von den Sitzen.
"Nervös war ich schon", meinte Wiesinger nach seinem Sieg über den doppelt so alten Gegner fast ein wenig schüchtern.Viel anbrennen hatte der österreichische U18-Meister unterm Strich aber nicht.

Einen ähnlichen Aktions-Radius hatte während des Kampfes auch sein Trainer-Vater Helmut Mayer, der im Zuschauer-Raum quasi parallel mitkämpfte. "Nach circa zwei Minuten waren alle Leute im Umkreis von drei Metern um ihn herum zurückgewichen, aus Angst da was abzubekommen", schilderte ein anderer Zuschauer amüsiert.

Wiesingers Talentprobe war aber nur EINE Essenz, die den Freitag-Abend zu einer Initialzündung für das UJZ machte. Neue Eigenbaukämpfer, mit Rücken-Sponsor Arcotel ein neuer Partner, neue Ausrüstung, neuer Legionäre, neuer Aufputz der ganzen Partie...
"Diese Energie des ganzen Drumherums ist letztlich auf die Mannschaft übergesprungen", analysierte Coach Pepi Reiter zufrieden. Zufrieden auch, weil die Partie für ihn recht nervenschonend verlief.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.