06.06.2016, 06:50 Uhr

Auf diese Fans können sich Alaba & Co verlassen

ZWETTL (fog). Unter die fußballverrückten Fans in Frankreich mischt sich eine zehnköpfige Gruppe Mühlviertler und Linzer in roten Anzügen, die den Österreichern die Daumen drücken wird. Eingefädelt hat diese Reise der Zwettler Christian Wolfmayr, ein ehemaliger Kicker, u. a. für St. Magdalena und Oberneukirchen. "Eigentlich wollte ich schon vor zwei Jahren zur WM nach Brasilien fahren, aber daraus ist nichts geworden", so Wolfmayr. Mit der EM in Frankreich sollte es klappen und ein paar Freunde und Bekannte waren auch gleich Feuer und Flamme für die Reise, wie etwa Hermann Haider von der Union Oberneukirchen oder Gerhard Meindl, der Meistertrainer in Bad Leonfelden. Letztendlich bestand die Gruppe aus zehn Leuten, die nach Südfrankreich wollten. Auch ein schönes Quartier für zehn Nächte war damals noch schnell gefunden. Wohnen werden die Mühlviertler in einer alten Villa mit Pool und mit Blick auf das Meer in Villefranche-sur-Mer, einem Vorort von Nizza. Mit Alex Hartl vom Lokal "Stegerl" in Urfahr haben sie sogar einen Koch dabei.

Gegen Portugal dabei

29 Eintrittskarten für alle acht Spiele in Nizza und Marseille hatte Wolfmayr schon vor der Auslosung erstanden. Weil die Österreicher auch ihre Landsleute spielen sehen wollen, tauschte der Zwettler mit einem Russen bereits vier Karten von der Partie Russland gegen England mit Tickets von der Begegnung Österreich gegen Portugal in Paris. Wolfmayr: "Bei dieser Begegnung tue ich mir hart, weil ich auch Portugal-Fan bin." Sehen werden die Mühlviertler auch das interessante Match zwischen Schweden und Belgien als auch das Achtelfinale in Nizza, bei dem sie, mit etwas Glück die Österreicher sehen könnten, wenn sie Gruppenzweiter werden.

Fotos: Wolfmayr (4)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.