17.10.2016, 12:02 Uhr

Bereits 70 jugendliche Tennisspieler beim UTC Altenberg

Urkunden für die Meister beim Besuch des Generalis Open auf der Linzer Gugl. (Foto: UTC)
ALTENBERG/LINZ. Obwohl die Sektion Tennis mit Fußball einen harten Konkurrenten im Kampf um den Nachwuchs hat, sind beim UTC Altenberg derzeit 70 Jugendliche gemeldet. Meistertitel bei den Jugendmeisterschaften in der Regionalliga bei den U10 und U14 und ein zweiter Platz bei den U18 sind ein Indiz für die gute Nachwuchsarbeit, die geleistet wird. Mit dem Staatsligaspieler Markus Egger haben die Altenberger nicht nur einen Staatsligaspieler, sondern auch einen hervorragenden Trainer und ein Vorbild in ihren Reihen. Auch die Nachwuchstrainer Daniel und Werner Pohl, Georg Stelzmüller und Peter Martin haben beim Erfolg hohen Anteil.
Laut Sektionsleiter Jürgen Rehberger hat sich die Möglichkeit des Schnupperns für Kindergarten- und Volksschulkinder bewährt. Im Winter spielen die Altenberger in der ADM-Tennishalle im Linzer Auhof.
Erfolge gab es beim UTC Altenberg auch bei den Erwachsenen. Das Einser-Team belegte in der Landesliga den dritten Platz und das Zweiter-Team wurde sogar Meister in der Bezirksklasse. Bei der heurigen Vereinsmeisterschaft setzte sich Martin Peter gegen Georg Stelzmüller im Herren A-Bewerb durch. Den B-Bewerb gewann Dominik Pohl gegen Tobias Oyrer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.