31.05.2016, 10:05 Uhr

Herzogsdorf entfacht Kampf zwischen Altenberg und Lichtenberg neu

Herzogsdorf Kicker rund um Eigengewächs Raphael Hofstätter (l.) stellten Altenberg ein Bein im Titelkampf.

Lichtenberg und Altenberg sind nun zwei Runden vor Schluss punktegleich in der 2. Nord-Mitte unterwegs.

BEZIRK (rbe). BEZIRK (rbe). "Heuer waren wir zu inkonstant", sagte Herzogsdorf-Seki Stefan Zauner nach der Galavorstellung gegen den Titelkandidaten Altenberg, "aber kommendes Jahr wollen wir den nächsten Schritt machen. Coach Martin Kargl passt super zu uns", so Zauner. Die Herzogsdorfer ließen Altenberg keine Chance, siegten verdient mit einem 3:1.

Lichtenbergs Chance lebt
Spannender könnte der Endspurt in der 2. Nord-Mitte nicht sein, denn Lichtenberg, das 5:0 gegen Windhaagr siegte, und Altenberg marschieren im Gleichschritt mit 51 Zählern. Der Sieg sorgte am Fuße der Gis für Freude. "Wir haben zwei Endspiele um den Aufstieg. Gegen Rainbach muss Altenberg erst gewinnen, wir müssen unsere Aufgabe gegen Oberneukirchen erledigen", so Seki Johann Durstberger.

Altenberg unter Druck
Altenberg empfängt die Kicker aus Rainbach. Nach dem 1:3 bei Herzogsdorf steht die Prandstätter-Elf unter Druck, verspielte man doch in den letzten Wochen einen satten Vorsprung. Ein weiterer Punkteverlust könnte bereits vorentscheidend sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.