27.04.2016, 18:23 Uhr

Aus Hammerschmid Maschinenbau wird Nordfels

(Foto: Hammerschmid Maschinenbau)

Hammerschmid Maschinenbau in Bad Leonfelden ändert per 1. Mai 2016 seinen Firmenwortlaut von Hammerschmid Maschinenbau GmbH auf Nordfels GmbH.

BAD LEONFELDEN. Bei Hammerschmid Maschinenbau gibt es gleich mehrere Anlässe zum Feiern. Der innovative Maschinenbauer aus Bad Leonfelden mit 35 hochqualifizierten Mitarbeitern begeht dieses Jahr das 20-Jahr Jubiläum. Mit dem Jubiläum gehen auch der Generationswechsel und die Übergabe des Unternehmens an das junge Team einher. Außerdem wird durch eine Namensänderung dem zunehmend internationalen Kundenumfeld und dem neuen Geschäftsfeld „Akkutechnologie“ besser Rechnung getragen werden. Ab Mai 2016 wird das Unternehmen unter Nordfels firmieren.

20-Jahr Jubiläum: Hammerschmid Maschinenbau hat sich seit 1996 zu einem geschätzten Partner in der Lösung technischer Aufgaben entwickelt. Innovation in allen Unternehmensbereichen vom Umgang mit Mitarbeitern bis hin zur biologischen Betriebsküche zeichnen Hammerschmid aus. Heute verfügt das Unternehmen über ein sehr breites Kompetenzfeld von Hochsprachen-Programmierung bis hin zur Fertigung komplexer Maschinenanlagen, alles in einem Haus. Entsprechend breit ist auch das Kundenumfeld. Hochreinlösungen für den Pharmabereich, Roboterlösungen für die Lebensmittelindustrie und Maschinen zur Produktionsoptimierung von Sportartikeln sind lediglich ein Auszug aus dem Tätigkeitsfeld der letzten Jahre.

Generationswechsel: Nach der Gründung 1996 wurde das Unternehmen durch Johann Hammerschmid und Ludwig Mülleder kontinuierlich aufgebaut. Bereits 1999 kamen Martin Reingruber und Edmund Jenner ins Team dazu. Seit 2014 ist Johannes Kaar mit an Bord. Mit der Pensionierung von Ludwig Mülleder und der Fokussierung von Johann Hammerschmid auf sein „Baby“ – die Johammer e-mobility GmbH – erfolgte nun auch die Firmenübergabe. Seit Dezember 2015 ist die Hammerschmid Maschinenbau GmbH im Besitz der drei neuen Gesellschafter: Martin Reingruber, Edmund Jenner und Johannes Kaar.

Internationalisierung und neue Geschäftsfelder: Das zunehmend internationale Kundenumfeld und der Wunsch nach einem zeitgemäßen Außenauftritt hat zum Entschluss geführt, das Unternehmen auf Nordfels GmbH umzubenennen. Die Namensänderung soll auch dazu beitragen die neuen Geschäftsfelder im Bereich Akkupacktechnologie und Beratung stärker zu betonen. Das Geschäftsfeld Akkupacktechnologie beschäftigt sich mit kundenspezifischen Entwicklungen von Batteriekonzepten. Ein Bereich in dem sich das Unternehmen zunehmend als Know-How-Führer und etabliert. Der Name Nordfels steht synonym für den naheliegenden Sternstein. Naherholungsgebiet der Mitarbeiter und gleichzeitig Symbol für die regionale Verwurzelung des Unternehmens.

Ausbau Johammer: Der weitere Ausbau der Johammer e-mobility GmbH zum Partner für innovative Mobilitätslösungen ist das zentrale Ziel von Johann Hammerschmid. Mit der Gewinnung neuer Investoren soll Johammer auf langfristig stabile Beine gestellt werden. Das Start-Up mit internationaler Bekanntheit wird sich neben dem Elektromotorrad Johammer J1 verstärkt auch auf Aufgaben im entwicklungsnahen Bereich spezialisieren.

Weiterentwicklung Nordfels: Das junge Unternehmen zählt heute 35 hochqualifizierten Mitarbeitern, wobei das Team in den nächsten Jahren kontinuierlich wachsen soll. Mit dem Geschäftsfeld Akkutechnologie und einer weiteren Stärkung des Kerngeschäftes im Maschinenbau ist das junge Team zuversichtlich schon bald rund 50 Mitarbeiter beschäftigen zu können.

Firmenfest: Mit einer großen Veranstaltung werden am Freitag, 22. Juli die Veränderungen gebührend gefeiert. Nähere Informationen folgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.