17.10.2016, 18:58 Uhr

Digitale Landmaschinen sind längst Realität

Tag der OÖ Landmaschinenbetriebe
REICHENAU. Am Freitag luden das Landesgremium des Maschinenhandels und die Landesinnung der Metalltechniker, Berufsgruppe Landmaschinentechniker zum "Tag der OÖ Landmaschinenbetriebe" bei der Firma Watzinger-Center GmbH in Reichenau ein. Rund 130 Teilnehmer aus der Branche folgten der Einladung zum Thema „Landtechnik 4.0 – Auswirkungen der Digitalisierung auf die Landmaschinenbetriebe“. Bereits beim Vorprogramm erlebten die Gäste die digitale Landtechnik. GPS-geführte Massey Ferguson Traktoren der Serie 6000 und 7000 mit einer Pöttinger Mähkombination und die neuesten Pöttinger Sätechnik Aerosem wurden vorgestellt. Zusätzlich zeigte eine Drohne die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten für den landwirtschaftlichen Bereich aus der Luft.
Dann beleuchteten drei Referenten aus der Praxis das Thema genauer: Johann Gram, Geschäftsführer und Gesellschafter der Austro Diesel GmbH, Lisa Wöss, Innovationsmanagerin bei Pöttinger und Martin Steinbichler, Verkaufsleiter bei Pöttinger. Danach gab es eine Podiumsdiskussion. Fazit: die Digitalisierung ist bei den OÖ Landmaschinenbetriebe angekommen und in Umsetzung begriffen.
Neben einer Watzinger-Betriebsbesichtigung – von 21. bis 23. Oktober findet hier die Hausmesse statt – wurden auch langjährige Unternehmer für 25, 30, 40 und 50 Jahre Tätigkeit geehrt.

Fotos: cityfoto
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.