27.06.2016, 08:26 Uhr

Fünftes „Dr. Josef Pühringer-Stipendium“ der Jungarbeiterbewegung an Samira Öhlinger aus Gramastetten

Andreas Zwettler (Heimleiter des ÖJAB-Hauses Salzburg), Landeshauptmann Josef Pühringer, Samira Öhlinger und Monika Schüssler (Geschäftsführerin der ÖJAB). (Foto: Land OÖ/Stinglmayr)
LINZ. Samira Öhlinger aus Gramastetten erhält das diesjährige „Dr. Josef Pühringer-Stipendium“ der „Österreichischen Jungarbeiterbewegung“ (ÖJAB). Die symbolische Übergabe fand am 24. Juni im Linzer Landhaus statt.

„Es freut mich, dass dieses Stipendium, mit dem Studierende aus Oberösterreich eine finanzielle Unterstützung für ihre Studienzeit erhalten, bereits zum fünften Mal vergeben wird. Herzliche Gratulation der Stipendiatin, ich wünsche ihr für ihr weiteres Studium bzw. für die berufliche Laufbahn viel Erfolg“, so Landeshauptmann Pühringer.

Das Stipendium geht jährlich an Studierende aus Oberösterreich, die im Haus der „Österreichischen Jungarbeiterbewegung“ in Salzburg wohnen. Die Dotierung des Stipendiums ist ein freier Heimplatz für jeweils ein Semester. Die Kosten dafür trägt die Österreichische Jungarbeiterbewegung, die im Dezember 2011 einstimmig beschlossen hat, als Dank für vielfältige Unterstützung für die studierende Jugend ein „Dr. Josef Pühringer-Stipendium“ einzurichten.

Die 23-jährige Samira Öhlinger studiert derzeit im 8. Semester Lehramt Englisch/Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung in Salzburg. Sie wohnt seit September 2012 im ÖJAB-Haus in Salzburg und ist Heimsprecherin.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.