22.09.2016, 09:25 Uhr

Letzten Vorbereitungen für die EuroSkills

Thomas Rudlstorfer fährt nach Schweden. (Foto: WKO/Skills Austria)

Thomas Rudlstorfer von Strasser Steine trainiert fast täglich.

GRAMASTETTEN (fog). Am 30. November hebt Thomas Rudlstorfer aus der Ortschaft Wieshof in der Gemeinde Gramastetten mit dem Flugzeug in Richtung Göteborg (Schweden) ab, um bei den EuroSkills, den internationalen Berufsmeisterschaften teilzunehmen. Die Wettkämpfe gehen Anfang Dezember über die Bühne. Der 21-jährige Steinmetz, der bei Strasser Steine in St. Martin beschäftigt ist, weiß inzwischen, welche Aufgaben er in Schweden zu bewältigen hat. "Wir müssen ein halbes gotisches Fenster machen, mit Verschnörkelungen und Rundungen." 19 Stunden hat er dann für das Werkstück Zeit. Gearbeitet werden darf nur mit Eisen und Pressluft. Eine Flex oder andere elektrische Geräte sind nicht erlaubt, auch schleifen ist verboten. Die Kandidaten müssen millimetergenau und schnell arbeiten. Derzeit ist Rudlstorfer wieder beim Training in Salzburg/Wals mit dem Steinmetzmeister Bernhard Hasenöhrl. "Insgesamt habe ich fünf Wochen in Salzburg trainiert", so der Gramastettner.
Eine seiner Hauptaufgaben bei Strasser Steine ist das Eingravieren von Namen auf Friedhöfen. Obwohl der junge Mann schon mit vielen Materialien gearbeitet hat, ist sein Lieblingsstein, wie soll es bei einem Mühlviertler anders sein, Granit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.