01.07.2016, 14:24 Uhr

Reichenthaler Tischler gewann Bundeslehrlingsbewerb

Michael Schlechtl (Bildmitte) aus Reichenthal holte in der Königsdisziplin den ersten Platz (Foto: theo kust / www.imagefoto.at)
REICHENTHAL/PÖCHLARN. Oberösterreich darf sich über das hervorragende Abscheiden seiner Jungtischler beim 57. Bundeslehrlingswettbewerb der Tischler in Pöchlarn freuen. Das Team erreichte in der Gesamtwertung den guten dritten Platz hinter Niederösterreich und Vorarlberg. Einen wesentlichen Beitrag dazu leisteten der Sieg des Reichenthalers Michael Schlechtl im 4. Lehrjahr Tischlereitechnik/Planung. Insgesamt nahmen 45 Jungtischler aus ganz Österreich teil. Das vierte Lehrjahr Tischlereitechnik ist die Königsdisziplin der Tischler. Hier planen die Lehrlinge mit dem Computer komplexe Möbelstücke, die von Maschinen produziert werden. Michael Schlechtl, der seine Ausbildung bei "dieeinrichtung Manzenreiter" macht, konnte diese Disziplin klar für sich entscheiden.

Ausbildung zum Tischler

Jahr für Jahr werden in Österreich rund 3000 Lehrlinge in der Tischlerbranche ausgebildet. Die Ausbildung der Lehrlinge erfolgt fast ausschließlich in Klein- und Mittelbetrieben. In Österreich ist die Ausbildung im Lehrberuf Tischler universell. Eine allfällige Spezialisierung z.B. für die Bereiche Innenausbau, Möbelbau, Kunsttischler oder Bautischler erfolgt erst nach Abschluss der Berufsausbildung als Facharbeiter oder Meister. In Österreich gibt es 10.185 Mitgliedsbetriebe, davon 7.298 Tischlereibetriebe mit 31.522 Beschäftigten und 2679 Lehrlingen (Stand Mai 2016).
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.