27.04.2016, 19:05 Uhr

Schule und Praktikumsstellen tauschen sich aus

GALLNEUKIRCHEN. Zum Austausch trafen sich Anfang April im Haus Bethanien fünfzehn Vertreter der Praktikumsstellen für angehende Fach-Sozialbetreuerinnen und -betreuer. Im Zuge der Ausbildung an der Schule für Sozialbetreuungsberufe Altenarbeit in Gallneukirchen leistet jede Schülerin / jeder Schüler Praktika im Ausmaß von insgesamt 1.200 Stunden. Die Zusammenarbeit mit den Praktikumsstellen ist Direktorin Mag. Susanne Kunze wichtig: Der persönliche Kontakt der Schule zu den Praktikumsstellen wird von beiden Seiten sehr geschätzt. Es ist uns wichtig, dass unsere Schülerinnen und Schüler ihren späteren Beruf praxisnahe erlernen. Sie profitieren von der guten Zusammenarbeit zwischen Schule und Praktikumsstellen.

Die Schulen des Diakoniewerks bieten Ausbildungen in den Bereichen Alten- und Behindertenarbeit. Da die Nachfrage nach Betreuungspersonal auch in Zukunft weiter steigen wird, ist das Know-how der Absolventinnen und Absolventen gefragt. Die praxisnahe Ausbildung vermittelt pflegerisches und medizinisches Wissen und stärkt die sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler, um sie optimal auf den Betreuungsalltag vorzubereiten. Ein sinnvoller Beruf mit Zukunft sowie Freude in der Arbeit mit und für Menschen sind die entscheidenden Kriterien für viele der Bewerberinnen und Bewerber. Der nächste Ausbildungslehrgang startet im Herbst.

Informationen und Anmeldung: Zukunftsberufe

Fotos: Diakoniewerk (3)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.