02.08.2016, 17:45 Uhr

Burgarena Finkenstein: Feuerherz, Matakustix

Wann? 26.08.2016 20:00 Uhr

Wo? Burgarena Finkenstein, Altfinkenstein 14, 9582 Finkenstein am Faaker See AT
Feuerherz: am 26. August auf der Burgarena Finkenstein; Doppelkonzert mit Matakustix (Foto: Dave Coba)
Finkenstein am Faaker See: Burgarena Finkenstein |

Am 26. August: Doppelkonzert von den Kärntner Shooting Stars MATAKUSTIX und der ersten deutschen Schlager-Boy-Group FEUERHERZ.

Feuerherz: Für die erste echte Schlager-Boyband und deren Fans ist seit dem Debütalbum im Vorjahr jeder Tag ein „Verdammt guter Tag“. Im Spätsommer veröffentlichen Feuerherz ihr zweites Album; Kostproben daraus – wie etwa die Vorabsingle „Ein Lied auf das Leben“ – werden auch auf der Burgarena zu hören sein. Der aktuelle Single-Hit ist derzeit auf den TV-Sendern VOX und SAT 1 sowie auf dem Kinderkanal TOGO zu sehen und zu hören.
Matakustix: DIE Shooting Stars der Kärntner Musikszene! „K’mot“ (sprich: kamot) ist der Titel des zweiten Albums der Kärntner VolxPop-Kombo rund um den charismatischen Frontman Matthias Ortner.
Gemeinsam mit Feuerherz feiern Matakustix Burgarena-Premiere.

Feuerherz „Ein Lied auf das Leben“

Die vier Jungs von Feuerherz sind die erste echte Schlager-Boy-Band. Ihre Musik ist eine gelungene Mischung aus Pop und modernem Schlager. In der TV-Show „Die Besten im Frühling“ stellten sie im März 2015 ihre Hit-Single „Verdammt guter Tag“ vor, die im März 2015 veröffentlicht wurde und es in Windeseile auf Platz 1 der konservativen Airplay Charts schaffte. Auch mit der Folge-Single „Ohne dich“ erreichten Feuerherz den 4. Platz.

Neben TV Auftritten in bekannten TV-Shows wie der Carmen Nebel Show (ZDF), Bauer sucht Frau (RTL) und dem Fernsehgarten (ZDF), gelang es der Band gleich vier Mal hintereinander bei Florian Silbereisens Feste-Shows (ARD) präsent zu sein – eine Sensation für einen Newcomer. Das Debüt-Album „Verdammt guter Tag“ erschien im Juli 2015 und erreichte Platz 36 der deutschen Album-Charts. Viele weitere Live- und TV-Auftritte folgten, u.a. 34 Auftritte bei der „Das Beste der Feste - Tour“ gemeinsam mit Stars wie Florian Silbereisen, Michele, D.J. Ötzi und Vanessa Mai. Seit Frühjahr ist das Quartett fast jedes Wochenende auf Festivals, Open Air Konzerten etc. in Deutschland, Österreich und der Schweiz „on stage“. Trotz all dieser Gigs schafft es die Band in Tag- und Nachtarbeit gerade ihr zweites Album aufzunehmen, das im September 2016 veröffentlicht werden soll.

Als ersten Vorgeschmack auf das neue Werk wurde die Single „Ein Lied auf das Leben“ ausgekoppelt. Es ist ein Lied wie gemacht für den Sommer, für Partys und gute Laune. Es geht darum, einfach mal den Alltag und die Sorgen loszulassen und das Leben zu genießen. Die Produktion schlägt abermals gekonnt eine Brücke zwischen Pop und Schlager. Knallige Beats, coole Synthie-Sounds und ein rhythmisches Streicherarrangement bestimmen die Klangsphäre. Dazu kommen die Stimmen von Sebastian, Dominique, Matt und Karsten, die als Gesangsquartett im Zusammenklang einfach perfekt harmonieren. Vor dem inneren Auge sieht man die vier Twens schon zu dem Song virtuos choreografiert tanzen. Da ist Feuer in der Musik. Feuerherz reißen die Menschen mit und lassen sie gar nicht über Genres nachdenken – wie auch diese Single wieder beweist. Der Name der ersten Schlager-Boy-Band passt tadellos und ist Programm zugleich.


Matakustix: „K’mot“

"Kamot“ ist ein eher Kärnten-spezifisches Wort, welches ausdrückt, dass etwas „leiwand“ oder fein, angenehm oder eben gemütlich ist. Diese „Kärntner Gemütlichkeit“ will Matthias Ortner alias Matakustix mit seiner neuen CD „K’mot“ in die Welt hinaustragen. 12 Songs die genreübergreifender nicht sein könnten. Von Beatbox über modernes Rock-Schlagzeug, hin zu volkstümlichen Quetschen- und Trompetensounds. Alpenländisches trifft auf Modernes und Schräges.

Matakustix wurde 2012 von Matthias Ortner als Soloprojekt gegründet. Der Name ergibt sich aus „Matthias + Akustisch“ also „Matakustix“. Matthias, der aus dem Rockbereich kommt und schon jahrelang mit seiner Band J.O.E.L durch Europa tourte, startete sein Soloprojekt mit getragener, ruhiger und englischsprachiger Musik. Schnell bemerkte Matthias, dass er live Unterstützung benötigen könnte und fand diese in Christian Wrulich am Akkordeon. Gemeinsam fanden sie auch Spaß daran, alte Kärntnerlieder zu modifizieren und so wurde bei einer Probe ein Mittschnitt von „Easy in die Berg“ gedreht und auf Youtube gestellt. Innerhalb von wenigen Wochen konnte das Video mehrere Tausend Aufrufe verbuchen und die Beiden beschlossen diesen Weg musikalisch weiter zu verfolgen. Schnell wurde mit Michael Kraxner der Dritte im Bunde an der Trompete gefunden.

Matthias Ortner, der Kopf der Truppe, bezeichnet den neuerfunden Stil als „Alternative Volksmusik“. Alternativ, weil die Musik andersartig klingt, jedoch volksnah weil sie sich mit Volksmusik beschäftigt. Matakustix liegt echt gespielte Musik am Herzen. Überraschend witzig aus voller Kehle mit Esprit, so locken die Boys mit einem klar rustikal zweistimmig intonierten „Es gheat anfoch mehr gschmust“ im Dialekt und katapultieren das Publikum dann im poppig-peppigen Wechsel zwischen Tradition und Englisch auf die sunny Sunseitn des Lebens.
Auf der Bühne arbeitet die Band auch gerne mit schrägen und andersartigen Instrumenten. So wird ein Gartenschlauch zur Trompete umfunktioniert und eine Schaufel mit einer Basssaite zur Bass-Gitarre. Beatbox wird als Rhythmusinstrument herangezogen und fertig ist das etwas andere volkstümliche Orchester.

Matakustix – Short Facts:
- Insgesamt über 1 Mio. Aufrufe auf Youtube
- Über 13.000 Facebook Likes
- Platz 21 der iTunes Single Charts
- Platz 1 der Schlagerparade von ORF Kärnten mit dem Song „Lenz“
- 2 ausverkaufte Touren durch Österreich
- „Die Matakustix Show 2015“ mit 2.500 Besuchern in der Messehalle Klagenfurt


Kartenvorverkauf
Villach:
Villacher Kartenbüro, Freihausgasse 5, 04242/27 341 (auch: Karten per Post, www.villacherkartenbuero.at);
Klagenfurt:
ACR Reisestudio, Bahnhofstr. 9, 0463/502 444;
Tickets & More, Burggasse 2, 0664/8873 9373;
Faak am See:
Tourismusinformation, Dietrichsteinerstraße 2, 04254/21 10;
Sowie
Ö-Ticket

Abendkassa: am Tag der Veranstaltung ab 18:30 Uhr

Bei Schlechtwetter oder Schlechtwettervorhersage finden sämtliche in der Burgarena angesetzten Veranstaltungen in der Music & Event Hall statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.