08.08.2016, 16:31 Uhr

Wettschwimmen um das Blaue Band vom Faaker See

193 Schwimmer überquerten den Faaker See zwischen Insel und Strandbad.

FAAK AM SEE (mw). Zum bereits 52. Mal veranstaltete die Österreichische Wasserrettung an der Einsatzstelle Faak die Seeüberquerung um das Blaue Band vom Faaker See. 193 Schwimmer aus Österreich, Slowenien, Deutschland und den Niederlanden bezwangen die Strecke von 750 Meter bei einer
Wassertemperatur von 24 Grad und unter der Aufsicht von 30 aktiven Wasserrettungsmitgliedern.

14jähriger gewinnt das Blaue Band vom Faaker See

Der Streckenrekord liegt bei 8:24 Minuten und wurde im Jahr 2008 aufgestellt.
Dieses Jahr gewann der 14jährige Moritz Dittrich mit einer Zeit von 9:58 Minuten. Auch Landeshauptmannstellvertreterin Beate Prettner war unter
den Schwimmern. Ins Leben gerufen wurde die Seeüberquerung um das Blaue Band im Jahre 1965 aus einem traurigen Anlass: Der Rettungstaucher Harald Bader war nach einem Tauchgang plötzlich verstorben und um den Angehörigen zu unterstützen, organisierte man diesen Schwimmbewerb.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.