06.07.2016, 06:30 Uhr

Arriacher machen sich mobil

Seniorenpaar, fahren mit Cabrio (Foto: MEV)

Dieser Tage fand der Startschuss des Gemeindeprojektes "ArriachSozial" statt.

ARRIACH (schön). Die Gemeinde Arriach hat das Projekt „ArriachSozial“ initiiert, im Zuge dessen auch die Mobilität der Gemeindebürger mit „ArriachMobil“ ausgebaut wird.

"ArriachMobil"

"Gemeindebürger sind teilweise in ihrer Flexibilität so eingeschränkt, sodass ein Arztbesuch, Therapien, Fahrten in das Klinikum/zum Krankenhaus oder der Besuch bei Freunden, Familie und Bekannten nicht immer möglich ist", erklärt Bürgermeister Gerald Ebner, der zusammen mit Alexandra Puschitz (Obfrau, Ausschuss für Generationen und Soziales) und Sigrid Rainer (Obfrau des Mittelpunktvereins Arriach) das Projekt ins Leben gerufen hat. "Um das gesellschaftliche Leben aller Altergruppen zu fördern, wird das 'ArriachMobil' den GemeindebürgerInnen, nach ihrer Dringlichkeit und Verfügbarkeit, im Zuge des Projektes 'ArriachSozial' zur Verfügung gestellt", so Ebner weiter.

Tickets und Zeiten

Tickets sind in der Gemeinde Arriach (Koordinierungsstelle) erhältlich. Die Einteilung des Fahrzeuges erfolgt von der Koordinierungsstelle im Gemeindeamt Arriach (zuständige Sachbearbeiterin ist Sandra Unterköfler). "Die Fahrer sind ehrenamtlich tätig, wopdurch die Ticketpreise sehr günstig sind." Gemeindebürger können das „ArriachMobil“ von Montag bis Freitag in der Zeit von 07:30 Uhr bis 
17 Uhr nutzen. "Das Projekt ist ein wichtiger Schritt für die Zukunft der Gemeinde Arriach", ist sich Ebner sicher. Voraussetzung für die Nutzung ist die Mitgliedschaft beim Mittelpunktverein Arriach, Sparte „ArriachSozial“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.