25.08.2016, 08:03 Uhr

"Autark sein ist mein Hauptziel!"

Alfred Santner ist das Gesicht der Altstadtpartys und stellt mit seiner Agentur as1 viel auf die Beine.

GITSCHTAL. Aus Weißbriach kommt der heutige Gesprächspartner im Park. Alfred Santner ist durch seine Arbeit in der Region bekannt.
WOCHE: Wie wichtig ist das Internet?
ALFRED SANTNER: Beruflich spielt es eine große Rolle und beschäftigt mich bereits seit Mitte der 90er-Jahre. Privat gibt es bewusst handy- bzw. computerfreie Bereiche und Zeiten.
Verfolgen Sie Nachrichten über das Internt?
Gerade die Politik ist ein schwieriges Feld. Ich vertraue wenigen regionalen Politikern. Weiter oben wird es schwierig und so ist das auch mit den Nachrichten.

Was ist das Wichtigste in Ihrem Leben?

Das Größte ist meine Familie und ich liebe es in der Früh schon das Lächeln meiner Kinder zu sehen. Sie aufwachsen zu sehen ist ein Geschenk.

Was macht Ihnen viel Spaß?
Mein Beruf macht mir Freude, aber richtigen Spaß habe ich mit meiner Familie. Den Töchtern die Natur näher zu bringen ist eine tolle Augabe. Wir spielen zum Beispiel öfter 'Pflanzen raten' und obwohl beide noch klein sind, kennen sie sich schon super aus.

Was bedeutet für Se Heimat?

Meine Heimat ist das Gitschtal, aber natürlich ist sie vor allem dort, wo meine Familie ist. Ein wichtiger Begriff im Leben, der 80 Prozent des Tuns, auch Arbeit und Freude, bestimmt.

Wie schaffen Sie es, dass der Tag genug Stunden hat?

Ich kann mir als selbstständiger Unternehmer meine Zeit einteilen. Es ist wichtig, gelassen zu sein und Prioritäten zu setzen ohne andere vor den Kopf zu stoßen.

Was macht es so schwierig Events wie die Altstadtpartys zu planen?
Der Erfolg und die Tatsache, dass wir sowohl Einheimische als auch Gäste begrüßen können, gibt uns in Bezug auf die inhaltliche Mischung recht. Das Wetter wird aber immer mehr zu einem Problem für langfristige Planungen.

Bleibt noch Zeit für Hobbys?
Neben der Familie und den gemeinsamen Aktivitäten beschäftige ich mich seit etwa einem Jahr mit der Imkerei. Fische züchten und füttern gehört ebenso zu meinen Lieblingsbeschäftigungen wie Baden oder Spazieren gehen und im Winter Skifahren.

Welches Ziel gibt es noch?

Mein Wunsch für die Zukunft ist es so weit wie möglich autark zu sein. Das betrifft zum Beispiel Energie oder Lebensmittel und läuft auf Selbstversorgung hinaus – ein realistischer Traum.
Das Gespräch führte Nicole Schauerte.

Zur Person


Name: Alfred Santner
Alter: 46 Jahre
Wohnort: Weißbriach im Gitschtal, auf einem 500 Jahre alten Bauernhof
Familienstand: in einer Beziehung mit Melanie, zwei gemeinsame Töchter, Leonie (3,5) und Florentina (2,5)

Beruf: selbstständiger Medienunternehmer, Inhaber der Agentur as1
Lieblingsplatz: am Wasser, weil das Rauschen Ruhe bringt
Lieblingstiere: Fische und Bienen
Positive Eigenschaften: Gelassenheit und Neugierde
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.