04.07.2016, 12:00 Uhr

Eine Abkühlung für den Hund

Hundetrainerin Anja Landler gibt Tipps wie Sie mit Ihrem Hund eine Abkühlung im Wasser genießen können.

TREFFEN (ak). „Wasser lässt bei jedem Hund den Erregungslevel steigen, egal ob aus Angst oder Freude,”erklärt Anja Landler, Inhaberin einer Hundeschule in Treffen. Hunde, die sich vor Wasser eher fürchten, sollte man Zeit geben und mit viel Vertrauen und Motivation können sie trotzdem in den Genuss einer Abkühlung kommen. Auf gar keinen Fall sollte man sie ins Wasser werfen!
Besonders junge Hunde können ihre Energie bei Wasser kaum zügeln. Auch für diese Hunde hat Anja Landler einen Tipp. „Mit diesen Hunden sollten man im Uferbereich entspannende Aktivitäten unternehmen. Einen Kauknochen kauen, in der Wiese nach Leckerlies suchen oder im seichten Wasser nach Spielzeug, aber nicht nach Steinen, tauchen.”

Zur Sache:

Schwimmweste oder Brustgeschirr verwenden
In öffentlichen Gewässern herrscht Leinenpflicht!
Den Hund nicht ins Wasser werfen!
Ängstliche Hunde motivieren – nicht zu weit vorausgehen!
Nicht nach Steinen tauchen lassen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.