18.04.2016, 19:00 Uhr

Spargel in der Frühlingsküche

Das Schaukochen mit Bernhard Trügler machten den Teilnehmerinnen sichtlich Spass

Der Spargel hat wieder Saison und zieht in die Frühlingsküche ein.

ARRIACH (ak). Der erste heimische Spargel wird im Frühling immer heiß erwartet. Wie Sie ihn einfach zubereiten und kombinieren können, zeigt Bernhard Trügler, Inhaber des Haubenlokals "Alte Point" in Arriach bei einem Schaukochen.

Gute Qualität

Das Um und Auf beim Spargel ist die Qualität. "Heimischer Solospargel mag zwar etwas teurer sein, dafür hat er im rohen Zustand einen Durchmesser von mindestens 1,8 Zentimeter. Auch der Abfall beim Solospargel hält sich in Grenzen, da es so gut wie keinen holzigen Teil gibt", erklärt der Profikoch.

Reste verwenden

Das Schälen des Solospargels funktioniert eigentlich ganz einfach. Den Spargel an der Spitze festhalten und mit einem Sparschäle von oben nach unten schälen und ihn dabei immer weiter drehen, damit er auch rund bleibt. Die Reste auf keinen Fall wegwerfen, sondern mit Gemüse auskochen und die klare Suppe zum Kochen vom Spargel, für eine feine Spargelsuppe oder ein Risotto weiterverwenden.

Spargel kochen

Das Kochen von qualitativ hochwertigen Spargel ist eigentlich recht einfach. Neben einem großen Kochtopf mit reichlich Wasser braucht man nur Salz, Zucker und Butter. Der Spargel muss im Topf auch nicht stehen, sondern kann ruhig liegend gekocht werden. Biegt sich der Spargel beim Herausheben etwas durch, ist er fertig gegart. Den fertigen Spargel zuerst auf ein Küchentuch legen, damit das Wasser aufgesaugt wird und erst danach anrichten.

Rezepte:

Spargel Cordon bleu

pro Person einen Spargel garniert mit Salat

Solospargel wie im Artikel erklärt schälen und kochen.
Schinkenblatt mit Mayonnaise (auch Creme fresh, Philadelphia etc.) bestreichen, unbedingt mit geriebenen Krenn bestreuen und Spargelstange darin fest einwickeln.
Danach panieren und in Öl goldbraun backen.

Solospargel mit Kalbshuftsteak

ca. 3-4 Stück Spargel pro Person

Solospargel schälen und kochen.
Kalbshuftsteak mit Salz und Pfeffer würzen und je nach Wunsch braten oder grillen.
Mit Butterbrösel und Selleriepüree servieren.

Gemüselasagne

Gemüse je nach Saison
Lasagneblätter
Tomatensoße
Bechamelsoße
geriebener Käse

Zwiebel, Sellerie, Lauch, Karotten fein hobeln und kurz überkochen. Mit Tomaten, Basilikum, frischem Liebstöckl, etwas Knoblauch, Salz und Pfeffer vermischen.
Lasagneblätter in eine Auflaufform geben, mit Gemüsemischung belegen, mit Tomatensoße und Bechamelsoße bestreichen. Vorgang ein weiteres Mal wiederholen. Zum Abschluss geriebenen Käse darübergeben.
Im Rohr circa 40 Minuten backen.

Wir wünschen guten Apptetit!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.