25.09.2016, 10:14 Uhr

KICK INTERN VILLACH

In unserer Serie "Kick Intern" gibt Peter Tiefling einen Überblick darüber, was sich bei den Villacher Fußballvereinen intern abspielt.
Vorhang fällt
Wie viele Sportler ihrer persönliche Geschichte haben, können Fußballstadien auch ihre haben. Für den Fußballplatz Landskron fällt am kommenden Sonntag nach dem Unterligamatch gegen FC Mölltal (Ankick 10.15 Uhr) der Vorhang. „Für mich mit einem weinenden und einen lachenden Auge“, bringt Landskron-Obmann Stv. Hubert Sabitzer seine persönlichen Impressionen zum Ausdruck. Es war für ihn eine schöne zeit, die er mit seinem Verein auf dieser Anlage erleben durfte, aber nun freut er sich aber auf das neue Stadion. Die Eröffnungsfeier durch die Stadt Villach findet am 1. Oktober anlässlich des Derbies SC Landskron II gegen Treffen (15:30 Uhr) statt.
Die Erinnerungen
Der 1951 gegründete Verein siedelte 1966 vom damaligen Emailplatz auf die heutige Wirkungsstätte. „Die Kabinen war zwar noch einige Jahre in der sogenannten Geschirrbude, aber das konnten wir damals verschmerzen“, blickt Sabitzer zurück. Richtige zu leuchten beginnen seine Augen, wenn er auf das Thema Austria Salzburg zu sprechen kommt. „Durch unseren Losgewinn bei ADIDAS, kamen unsere Fans in den Genus eines Gastspieles von UEFACUP-Finalisten Austria Salzburg. Trotz 1:11, eine Besonderheit in der Vereinsgeschichte“. Ein weiteres Highlight, war das Kärntner Liga Aufstiegsmatch gegen Bleiberg. Mit 2.300 Zuschauer absoluter Vlubzuschauerrekord. „Die Fans waren aus allen Teilen Kärntens angereist“, so Sabitzer, der sich auch im neuem Stadion sportliche Erfolge und steigendes Zuschauerinteresse wünscht. Der Erstauftritt der Kampfmannschaft ist Samstag, den 8. Oktober (15 Uhr) gegen Sachsenburg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.