10.10.2016, 11:00 Uhr

Begegnungen - es treffen dich statt der Schmerzen ein paar Augen mit bewunderndem Blick und der Kurschatten naht und nimmt von dir Besitz ...

im Luftkurort, in der Residenz
ist man bestens aufgehoben
und nur um dein Wohlbefinden bemüht.
Der Aufenthalt wird dir dort angenehm gestaltet;
man ist bestrebt, das Beste dir zu geben
und stehts um dein Wohl bemüht!

Alles schwirrt und summt um dich herum.

Nach deinen Bedürfnissen
hat man den Therapieplan verfasst
und so hast du ihn ausgehändigt bekommen;
der Plan ist nur für dich zusammengestellt.

So hat es der Kurarzt entschieden
und so ist es recht.

Ein jedes Wehwehchen wird jetzt gestreckt,
geknetet und massiert;
man ist ja so verspannt und so schafft man Erleichterung
und wird vom Leiden kuriert.
Bei der Entspannung ist der Schmerz,
der einem im Alltag zu schaffen macht,
gleich erträglich und schon fast vergessen,
wie weggefegt!
Dann treffen dich statt der Schmerzen ein paar Augen
mit bewunderndem Blick
und das ist dann der gewisse Augenblick.

Der Kurschatten naht und nimmt von dir Besitz!

Die Therapien und Termine hält man alle gewissenhaft ein
und sie werden ohne Klagen absolviert ...
und dann warten die Freistunden auf dich.

Die Alltagssorgen sind vergessen,
hier trifft man auf Leidensgenossen
und das macht das Verstehen so mitteilungskund.
Unbefangen und gelöst geht man miteinander um.

In den Freistunden geht man entspannt im Kurpark spazieren.
Bänke laden zum Verweilen ein.
Man schaltet ab und die Gedanken sind frei.
"Oh, welch ein Zufall, dass wir uns hier wiedertreffen!",
spricht eine schmeichelnde Stimme zu dir.
Der Augenblick, der einen Schatten auf dich wirft,
setzt sich mit den Worten:
"Wenn's gestattet ist!" gleich nieder dann.
"So ein Zufall, wie wunderbar",
und die Zeit mit dem Kurschatten beginnt.

Man versteht sich auf Anhieb und denkt sich:
Gemeinsam statt einsam - mit ihm die Kurtage verbringen;
warum eigentlich nicht.
Der Gedanke ist ja naheliegend und nicht verwerflich.

Wie einbalsamiert blüht man auf;
Worte umschmeicheln dein Herz und Gemüt.
Denn jetzt geht es einmal nur um DICH.

Man unterhält sich gut und geht höflich miteinander um.
Gemeinsam genießt man die Tage und Wochen.
Man fühlt sich runderneuert jetzt.
Der Gang ist jetzt wieder flott,
denn schon manches weggeknetet ist.
Die Fangopackungen sorgen für die Durchblutung
und das macht fit
und man fühlt sich um Jahre jünger, welches Glück!

Und wohin jetzt mit der ganzen Energie?
Die guten Eigenschaften und Qualitäten sind erwacht,
wie ausgegraben;
denn im Alltagsleben gehen sie doch allemal verloren.
Man fühlt sich so froh und unbeschwert,
ist flexibel und kreativ.

Bäume könnte man ausreißen, so gut fühlt man sich,
man fühlt sich wieder begehrt und geliebt.

Die schlechten Eigenschaften man gut verdrängt,
denn man muss sich ja erst einmal kennen lernen.
Die Familie daheim nervt, alle kommandieren dich herum,
darfst sie täglich bedienen
und sie stellen nur Ansprüche an dich.
Dann nimmt auch der Beruf voll von dir Besitz ein
und mit Stress endet stehts der Tag.
Das Chaos ist nicht mehr aufzuhalten und vorprogrammiert.

Mein Kurschatten, hier ist jemand der mit mir lacht,
und verfolgt mich auf Schritt und Tritt.

Nun braucht nicht einmal mehr die Sonne scheinen;
denn auch an Regentagen gibt's den Schatten gleich in meiner Nähe.

Ein wenig skeptisch und skrupellos gibt man sich schon.
Aber trotz Gemurmel und Getuschel,
was sich hinter deinem Rücken abspielt;
man ist zu zweit unterwegs...
nie mehr einsam und allein, wie wunderbar!

Wer lebt schon gerne nur von der Erinnerung;
aber hat man das nicht alles schon einmal erlebt?

Man durchlebt eine Illusion
und da ist es nicht mehr weit bis zur Ernüchterung!

Textausschnitt aus meinem Büchlein:
Erinnerungen bleiben immer jung - Novum Verlag
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentareausblenden
6.614
Hildegard Stauder aus Villach | 10.10.2016 | 18:39   Melden
2.530
Elisabeth Schnitzhofer aus Tennengau | 11.10.2016 | 20:38   Melden
6.614
Hildegard Stauder aus Villach | 16.10.2016 | 22:06   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.