06.04.2016, 09:20 Uhr

Endlich werden die Lücken im Faaker-See-Radweg geschlossen

Ab Herbst werden die lästigen Lücken im Faaker-See-Radweg geschlossen. (Foto: kk)

Landes-Straßenbaureferent Gerhard Köfer stellte heute die Pläne für die seit vielen Jahren geforderten Baumaßnahmen vor.

VILLACH. Lange hat es gedauert, sehr lange. Aber im Herbst wird nun endlich der Lückenschluss des Faaker-See-Radweges in Angriff genommen. Das sagte Kärntens Straßenbaureferent Landesrat Gerhard Köfer heute, Mittwoch, mit: „Für den Bauabschnitt zwei und vier liegen nun die behördlichen Genehmigungen vor." Die Straßenbauabteilung des Landes werde sofort nach der tourismusbedingten Sommerbaupause mit den Arbeiten im Bereich Strandbadstraße und Gasthaus Tschebull starten“, sagte Köfer. Auf einer Länge von 1,2 Kilometern werden rund 200.000 Euro investiert.

Komplexer Radweg

Aufgrund der Komplexität des Faakersee-Radweges wurde der Gesamtabschnitt in vier Bauteile gegliedert. Im Jahr 2017 erfolgt der Lückenschluss im Bereich „Egg-Arneitz“. Die restlichen beiden Bauabschnitte befinden sich derzeit noch in der Planungsphase. Köfer: „Durch den Lückenschluss wird ein Mehrwert für die beliebte Urlaubsdestination erzielt. Der Freizeitverkehr von 100.000 Touristen und Campingurlaubern spielt sich in der Region wesentlich auf Fahrrädern ab"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.