05.05.2016, 13:51 Uhr

Kieferbuch nach Schlag ins Gesicht: Der Täter ist erst 17!

Villacher Polizei gelang es, nach einem Monat einen Schläger auszuforschen. Die Details der Tat klingen entsetzlich.

VILLACH. Beamte der Polizeiinspektion Villach-Trattengasse ist es gelungen, jenen Täter auszuforschen, der am 3. April gegen 2.30 Uhr morgens einem 22-jährigen Studenten mit einem Schlag ins Gesicht einen Kieferbruch zugefügt hat.

Schüler als Täter

Es handelt sich dabei um einen erst 17-jährigen Schüler aus Villach. Im Zuge der Einvernahmen hatten Zeugen angegeben, dass der Schüler den Studenten mit einem Schlagring im Gesicht getroffen habe. Zudem soll dem am Boden Liegenden noch einen Tritt gegen den Kopf versetzt haben. Wegen des benutzten Schlagringes, der als verbotene Waffe gilt, wird der Schüler nicht nur wegen Körperverletzung, sondern auch wegen einer Übertretung nach dem Waffengesetz angezeigt.

Teilgeständnis

Der Täter selbst gibt zwar zu, dass er im Zuge einer Rauferei um sich geschlagen und dabei den Studenten im Gesicht getroffen habe, er bestreitet aber, einen Schlagring verwendet zu haben. Auch den Tritt gegen den Liegenden leugnet er. Der Täter wurde angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.