15.03.2016, 19:44 Uhr

Leichtsinn im Unterricht: Berufschüler mit Verbrennungen

VILLACH. Ein 17 Jahre alter Lehrling aus dem Bezirk Villach nahm am Dienstagnachmittag am praktischen Unterricht in der Berufsschule in Villach teil.
Kurz vor einer Unterrichtspause reinigten die Schüler einen Werkzeugwagen mit Bremsenreiniger.

Feuerzeug

Laut Angaben seiner Mitschüler spielte der 17-Jährige dabei mit seinem Feuerzeug, wobei durch die Entzündung der Dämpfe des Bremsenreinigers eine Stichflamme entstand. Der Berufsschüler erlitt dabei Verbrennungen unbestimmten Grades im Gesicht und wurde mit der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.