21.06.2016, 10:01 Uhr

Nacht des Grauens! In Villach werden wieder die schlechtesten Texte prämiert

Organisieren die Nacht der schlechten Texte: Siegfried Ortner, Simone Schönett, Harald Schwinger (von links) (Foto: Wortwerk)

Der Verein Wort-Werk lädt diesmal ins Hotel Kasino. Jury und Publikum küren so richtig schlechte Texte von Literaten.

VILLACH. Zum elften Mal findet in Villach der Literaturwettbewerb „Die Nacht der schlechten Texte“ des Vereins Wort-Werk statt.
Acht Autorinnen und Autoren aus Österreich und Deutschland stellen sich mit ihren hochprofessionellen schlechten Texten wieder einer hochkarätigen Jury. Die renommierten Literaturkritiker und Germanisten Sabine Dengscherz (Uni Wien), Nikolaus Scheibner (Wien) und Reinhard Kacianka (Uni Klagenfurt) werden sich der schwierigen Frage widmen „Was ist ein schlechter Text überhaupt?“

Publikum votet mit

Die Moderation des Abends übernimmt die Schauspielerin und Varietékünstlerin Tini Trampler, für die musikalische Unterbrechung sorgt das „Playbackdolls Duo – Unplugged“, die eigens für diese Veranstaltung in dieser Formation auftreten. Wer den „Preis der Stadt Villach“ für den besten schlechtesten Text erhält, entscheidet die Jury, das Publikum ist für den „Publikumspreis“ zuständig. Wort-Werk wird zudem seinen neuen, schlechten Kurz-Film „Ödland“ präsentieren.

Tipp: Hotel Kasino, Kaiser Josef Platz, Villach. Samstag, 25. Juni, 19 Uhr. Eintritt frei!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.