30.06.2016, 09:53 Uhr

Schüler/Senioren-Theater: Die älteste Akteurin war 101 Jahre alt!

Generationenübergreifend: HAK-Schüler erarbeiteten mit Senioren das Theaterstück "Heimspiel" (Foto: kk)

HAK Villach erarbeitete ein Theaterstück über die Anliegen von Senioren.

VILLACH. „Heimspiel“ – da denkt man in Villach unweigerlich an Eishockey und nicht unbedingt an Kultur. Beim gleichnamigen Theaterstück war aber vieles anders.
Fünf Schülerinnen und Schüler der HAK Villach haben sich im Vorfeld regelmäßig mit Bewohnern des „Seniorenzentrum AHA Untere Fellach“ ausgetauscht, gegenseitig interviewt und gemeinsam gespielt – einfach Zeit miteinander verbracht.

Theaterstück entwickelt

Parallel dazu haben sich die Jugendlichen mit Stefan Ebner und Andreas Thaler von der „neuenbuehnevillach“ in der Theaterwerkstatt der HAK mit ihren neuen Erfahrungen und den Anliegen der Senioren auseinandergesetzt und das Theaterstück „Heimspiel“ entwickelt. Die älteste Akteurin zählt 101 Jahre, der jüngste Akteur gerade einmal 16 – generationenübergreifendes Theater.

Standing ovations

Unter der Regie von Ebner und Thaler spielen Sarah Burgstaller, Timotei Nekic, Jasmin Nowak, Angelica Treffner und Christof Wrussnig, zum SeniorenInnen-Team gehören Erika Fercher, Herbert Gaggl, Paula Martyniak, Anna Schett, Elisabeth Tschofenig, Margaretha Tinkler und Maria Zlatinger. Begleitet wurden die „Alten“ von Seniorenanimateurin Antonia Wolf. Bei der Premiere gab es standig ovations.

Luderer-Idee

Die Idee zum Stück stammt von Clemens Lukas Luderer, dem Projektleiter „Schulfreundliches Theater“. Durch diese Initiative der „neuenbuehnevillach“ werden Schulen die Qualitäten und Wirkungsweisen von Theaterspiel intensiv nähergebracht und in den Unterricht eingebunden. Finanziell unterstützt wurde das Projekt „Heimspiel“ vom Land Kärnten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.