20.03.2016, 19:11 Uhr

Stürze auf der Gerlitzen: Zwei Siebenjährige mit dem Hubschrauber ins LKH Villach

ARRIACH. gleich zwei Kinder verunglückten heute auf der Gerlitzen. Zunächst erwischte es eine siebenjährige Schülerin aus Villach. Sie kam gegen 10 Uhr bei der Talfahrt mit ihren Skiern auf der Klösterleabfahrt II aus eigenem Verschulden zu Sturz. Sie musste nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber Alpin 1 mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH Villach geflogen werden.

Beinbruch

Knapp vier Stunden später erwischte es einen siebenjähriger Schüler aus Deutschland. Er stürzte gegen 14 Uhr bei der Talfahrt auf der Pöllingerabfahrt aus eigenem Verschulden. Er wurde nach Erstversorgung durch die Pistenambulanz und der Mannschaft des Rettungshubschraubers Alpin 1 mit einem Beinbruch in das LKH Villach geflogen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.