28.06.2016, 12:00 Uhr

Es gibt eine neue Vizebürgermeisterin im Bezirk Villach-Land

Mutter dreier Kinder, Sonderschulpädagogin, Wienerin: Michaela Oberlassnig, neue Vizebürgermeisterin in Feld am See (Foto: kk)

Mit Michaela Oberlassnig hat nun auch Feld am See eine Frau in der Gemeindeführung.

FELD AM SEE (kofi). Die Verzerrung könnte größer nicht sein: Mehr als 50 Prozent der Menschen im Bezirk Villach-Land sind Frauen. Doch in der kommunalen Spitzenpolitik sieht es wie folgt aus: Von 57 Bürgermeister- und Vizebürgermeisterposten der 19 Gemeinden waren zuletzt nur vier von Frauen besetzt – sieben Prozent.

Neue Frau im Amt

Nun ist eine fünfte Frau dazugekommen: Michaela Oberlassnig wird heute, Dienstag, im Rahmen einer Gemeinderatssitzung als Vizebürgermeisterin von Feld am See angelobt. Ihr Vorgänger musste aus beruflichen Gründen ausscheiden.

Sonderschulpädagogin

Oberlassnig ist 42, arbeitet halbtags als Sonderschulpädagogin in Bad Bleiberg und ist Mutter dreier Söhne. In die Politik kam sie erst vor eineinhalb Jahren. "Ich habe mich da und dort engagiert – und dann hat die SPÖ gefragt, ob ich mitmachen will", sagt die gebürtige Wienerin. Nach Kärnten verschlug es sie der Liebe wegen: "Ich habe 1999 bei einem Urlaub in Feld am See meinen späteren Mann kennengelernt. Ich bin gerne geblieben. Die Lebensqualität am Land ist deutlich höher als in einer Großstadt."
Politisch will sich Oberlassnig für mehr Bürgerbeteiligung starkmachen. "Dafür muss ich aber zunächst wissen, wo den Bürgern der Schuh drückt."

Frauenstammtisch

Daher werde sie einen Frauenstammtisch (6. Juli, 19 Uhr, Erlachwirt) und eine Jugendkonferenz einberufen. Ihre fehlende Routine hält sie für kompensierbar: "Ich muss mich rasch einarbeiten." Schwerpunktmäßig wird sie den Umweltbereich betreuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.