04.06.2016, 12:16 Uhr

Leserbrief!

Der vorerst letzte Eklat, die Kärntner Minderheit betreffend, ist im Slowenischen Gymnasium passiert. Fast die Hälfte der Maturanten fiel im Prüfungsfach Mathematik durch. Nach einigem Zögern überlegte man sich, als Ausrede, die Übersetzung von der Deutschen Sprache in die Slowenische als "falsch gewesen" zu bezeichnen (sämtliche Schüler sind auch der Deutschen Sprache mächtig). Man höre und staune: "Eine Zahl wurde nicht richtig übersetzt (ORF)."

Wie dies geschehen hätte können wird bei identischen Ziffer-Zeichen ein ewiges Rätsel bleiben. Ein solches ist auch der Umstand, dass über 50 % der Schüler, trotz "falscher Übersetzung", die Aufgaben lösen konnten. Den Durchgefallenen wurde, im Minderheiten-Kulanzweg, die Prüfung als bestanden bewertet. Wenn nur eine einzige Aufgabe falsch ist, ist sogar noch immer ein Gut (2) möglich.

Eine Verhöhnung der Maturanten an Deutschsprachigen Gymnasien.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.