26.09.2016, 20:07 Uhr

SOZIALES GEWISSEN....

Villach: villach | Habe in Angelegenheit Friedhofsverwaltungsgebühr am 5.10.2016 bei Frau Vzbgm. Mag.a Gerda Sandriesser überaschend sehr schnell einen Gesprächstermin bekommen!
Die Angelegenheit " Friedhofsverwaltungsgebühr " ist
zwar kein Resort der Frau Vzbgm. Setze trotzdem große Hoffnungen in dieses Gespräch, da Frau Mag.
Sandriesser als das soziale Gewissen der Gemeinde
bezeichnet wird!
Werde Ihnen, verehrte Leserinnen und Leser der Woche Online gerne darüber berichten! Bin für alle die AN oder UNTER der Armutsgrenze in Villach leben, sehr gespannt, was das Frau Sandriesser zu einer Friedhofsverwaltungsgebühr von € 55, - pro Mitteilung an Hinterbliebene und Grabstellenbenützer
( als einzige Stadt Österreichs) zu sagen, bzw. welche
Alternativen und Vorschläge Frau Gerda Sandriesser
anzubieten hat! € 55,- ( 756,- alte Schillinge) für einen einzigen Brief der Friedhofsverwaltung Villach ist einzigartig in Österreich und wohl weit darüber hinaus! Die mit der Friedhofsverwaltung Villach durchaus vergleichbare Friedhofsverwaltung Klgft.
( Klgft. verwaltet rund 18 000 Grabstellen, Villach rund
19 000 Grabstellen) verlangt für dieselben Mitteilungen eine Gebühr von € 2,90 und hat einen ausgeglichenen Friedhofshaushalt aufzuweisen!!
Alle anderen rund 2300 Gemeinden Österreichs verzichten aus Pietätsgründen für solche Mitteilungen auf jede Gebühr!!
Nehme jedes Angebot an, das eine wesentliche finanzielle Erleichterung für die Armen Menschen bedeutet!!
Werde genauestens darüber berichten, da können Sie sicher sein!
Gordon Kelz
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.