15.05.2016, 16:01 Uhr

RHEIN - MAIN - DONAU mit der " MS NESTROY"

ERLEBNIS-FLUSSKREUZFAHRT! 26.04.-07.05.2016.
Die Reise beginnt mit dem Flug von Wien nach Amsterdam. Bei Schönwetter abheben von Wien-Schwechat mit Nicky-Air. Ruhiger Flug über den Wolken. Ansage vom Flugkapitän, Sinkflug nach Amsterdam eingeleitet, aber Schlechtwetter. Gelandet und empfangen von der Reiseleitung. Ach ja, natürlich bei Regen. Platz nehmen im Bus, fertig zur Stadtrundfahrt. Nach kurzer Fahrt, Freizeit für die Reisenden. Per Pedes in die Stadt, kleiner Rundgang und zum Schluss auf den Blumenmarkt. Die Vielfalt an angebotenen Gewächsen, Blumen in der Hauptsache Tulpen ist wunderschön zu bewundern. Plötzlich ein Knall gefolgt von Regen mit Eisnadeln und sehr kaltem Nordwind. Fazit: ohne Schirme, nass bis auf die Haut. Zurück zum Bus und geradewegs zu unserem Schiff der "MS NESTROY". Über die Gangway rasch ins Trockene und Bezug der Kabinen. Trocken legen, die erste Übernachtung am Schiff, am Liegeplatz: Ruijterkade West. Heute am Mittwoch 27.04.16, es ist der KÖNIGSTAG in Holland, um genau 12.00 Uhr Mittag legt fas Schiff ab und geht auf große Flussfahrt in Richtung Köln am Rhein. Donnerstag, anlegen in Köln-Deutz, Stadtbesuch, Bierkonsum "Kölsch", mit der Straßenbahn zurück zum Schiff, Stationsname: "DREHBRÜCKE". Ablegen 19.00 Uhr, Richtung Mosel, Besuch der Stadt Cochem. Ganzen Tag zur Verfügung, Rundgang in Cochem, Verzehr von Tortenstücken mit gutem Kaffee, später auch Weinverkostung in Beilstein. Natürlich auch ein Fläschchen vom Besten mit nach Hause genommen. Weiterfahrt ab 22.00Uhr nach Rüdesheim am Rhein, dem himmlischen Weinort entgegen. Ein schöner Abschnitt des Rheintales wurde durchfahren. Drosselgasse, Wein und Rüdesheimer Kaffee haben hier natürlich den Vorrang. Ein recht lustiges und gut von Touristen besuchtes auf der ganzen Welt bekanntes Städtchen. 17.00 Uhr, Weiterfahrt in Richtung Main, hier beginnt später die Befahrung des Rhein-Main-Kanals. Wir nehmen Kurs auf Miltenberg. Zu Mittag erreicht das Schiff diese Stadt. Hier legt das Schiff nur kurz an um die Gäste für die Stadtbesichtigung zu entlassen. Sie werden durch die Stadt geführt, steigen dann in den Bus zur Weiterfahrt nach Wertheim. Das Schiff wir die Gruppe hier wieder an Bord nehmen und den Weg nach Würzburg gleich fortsetzen. Nächster Halt, die Stadt Würzburg. Die gleiche Zeremonie wie in allen Stationen, ausschiffen, Busfahrt, Stadtbesichtigung und zurück zum Schiff. Abfahrt, alle an Bord, 14.00 Uhr, Weiterfahrt nach Bamberg. Alle Passagiere gehen von Bord. In die schöne Stadt Bamberg zum Spaziergang und...
um ein echtes "ECHT SCHLENKERLA RAUCHBIER" zu genießen. Ein schöner Tag geht zu Ende, man muss bemerken, das Wetter war ab Amsterdam, immer trocken und teilweise sogar sonnig. Beim Abendessen große Überraschung im Speisesaal, denn die Piraten hatten in der Zwischenzeit das Schiff gekapert. Alles war in Unordnung geraten, Gläser umgestürzt, Speisenkarte zerknüllt, Besteck auf einen Haufen und das Personal mit großen Messern und Schwertern bewaffnet. Das Schiff aber blieb auf Kurs nach Nürnberg. Wir befinden uns mittlerweile schon auf dem MAIN - DONAU - KANAL und nähern uns dem Scheitelpunkt des Kanals. Bis hierher haben wir mit dem Schiff 51 Schleusen durchfahren. Immer aufwärts. Nürnberger Würstchen und Bier waren sind hier zum Verzehr gestanden. Besichtigungen der Residenz, des Blumengartens, das Dürrer - Haus und vieles Andere stand auf dem Ausflugsplan. Jetzt geht es immer abwärts durch die Schleusen um den Pegel der Donau zu erreichen.Ab ging es um die Mittagszeit um die Stadt Regensburg zu erreichen. Es ist der Donnerstag, 05. 05. 2016, Feiertag: Christi Himmelfahrt. Daher alle Geschäfte geschlossen. Vom Schiff aber wird das vorgegebene Programm genau nach Plan abgespult. Stadtgang, mit dem Bus in das Kloster Weltenburg, Bootsfahrt durch den Donaudurchbruch nach Kehlheim und zum Schiff zurück. Tag gelaufen, 19.00 Uhr ablegen in Richtung Passau. Hier wird bis Mittag Station gemacht und dann wird Kurs nach Linz genommen. Hier gehen die ersten Reisenden von Bord. Nach sehr kurzem Aufenthalt und Blick auf den "Urfahraner Markt" verlassen wir die oberösterreichische Landeshauptstadt. Noch eine Nachtfahrt mit dem Schiff in die Bundeshauptstadt Wien. Hier beim Anlieger in Wien - Nussdorf geht unsere Reise zu Ende, wir müssen das Schiff verlassen und nehmen all diese schönen Eindrücke mit nach Hause.
Wir haben auf dieser Reise über ca 2.312 Fluss-Kilometer zurück gelegt und insgesamt 73 Schleusen passiert. Freundliches Personal an Bord gehabt, einen verlässlichen Kapitän und seine Mannschaft. Eine wunderschöne Flussfahrt hat seine Bewunderer gefunden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
6.624
Hildegard Stauder aus Villach | 29.05.2016 | 07:16   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.